Yorkies und ihr Fetisch

Yorkie klaut SockenHuch, mag so mancher jetzt denken. Was ist denn das für ein Schweinskram?

Keine Sorge, es geht nicht um Lack und Leder, sondern eher um Höschen und Strümpfe! Und bevor Ihr jetzt entrüstet von Dannen zieht: Ich möchte mal der Frage nachgehen, wohin unsere Wäsche eigentlich verschwindet.

Unsere Yorkies sind Diebe. Genauer: Socken und Unterwäsche-Diebe. Jedes Mal, wenn man duschen geht oder Wäsche macht, sind plötzlich Socken oder Slips verschwunden. Und wo findet man diese? Im Hundekörbchen. Und die werden nicht nur verschleppt, sondern ausgiebig abgeschlabbert.

Irgendwie denkt man, die Hunde spinnen und etwas peinlich ist es schon. Aber wenn man das Internet durchsucht, stellt man fest, dass das so ziemlich jeder zweite zu machen scheint.

Doch warum stehen unsere Kleinen so auf „riechende“ Dinge? Einerseits lieben Yorkshire Terrier und andere Rassen alles, was für uns stinkt. Ob Kot, Aas oder eben Schweiß. Andererseits lieben sie nicht mehr als uns.

Meine Meinung zum hündischen Fetisch ist ja, dass sie genau deswegen Socken und Wäsche lieben. Eben diese Dinge riechen intensiver nach uns als normale Kleidung.

Ich kann Euch heute keine abschließende Antwort auf die Frage nach dem Fetisch unsere Yorkshire Terrier geben. Es ist eine Theorie, aber auch nicht mehr als das. Vielleicht kann ja einer von Euch erklären, warum die Dinge in der Hundewelt so sind wie sie sind.

Einsame, einzelne Socken und abgeschlabberte Unterwäsche werden es Euch danken 😉

4 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen