Der Yorkshire Terrier Blog unterstützt die Aktion „Hund im Freibad“

Sie ist bereits in aller Munde: Die Initiative „Hund im Freibad“!

Yorkshire Terrier unter WasserObwohl erst im September 2014 von Thomas Hinze und Christian Rerop gegründet, konnten bereits über 50 Aktionstage mit Hund in Freibädern in ganz Deutschland realisiert werden. Für 2015 haben zahlreiche Freibäder bereits zugesagt, die  letzten Tage ihrer Badesaison für Vierbeiner und deren Besitzer zu öffnen.

Keine Frage, dass wir vom Yorkshire Terrier Blog diese Aktion unterstützen. Auch, wenn unsere Fellnasen nicht gerade Wasserratten sind. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Würdet Ihr nicht auch gerne mal einen Tag mit Euren Kleinen in einem Freibad verbringen wollen?

Dann helft mit, Eure Stadtverwaltung und Freibäder zu überzeugen!

HIF_Badget

Worum geht es bei der Initiative „Hund im Freibad“?

Hier möchte ich die Initiatoren von #hundimfreibad Thomas Hinze (Vetfinder.mobi), Christian Rerop (Mit Hund & App unterwegs) und Ken Golisch (Alcott Adventures) selber zu Wort kommen lassen:

#hundimfreibad ist eine Initiative, um Freibäder dazu zu bewegen, die letzten Tage ihrer Badesaison für Vierbeiner zu öffnen. Kurz nachdem der letzte Gast das Becken verlassen und noch bevor die Anlage Winterfest gemacht wird bietet sich die perfekte Gelegenheit den Individuen Zugang zu gewähren, die während der Saison allenfalls Zaungäste sein dürfen. Für Freibäder und Hundehalter ist dieser eine Tag im Jahr ein großartiges Ereignis.

Ist mein Freibad bereits dabei?

Auch hierfür hat das Team von #hundimfreibad etwas besonderes im Angebot: Den Freibad-Radar!

Die interaktive Karte zeigt alle Freibäder, die bereits auf die Aktion aufmerksam gemacht wurden. Ihr erkennt hier auf den ersten Blick, ob Euer Freibad bereits zu Hund im Freibad von Katrin Bellyeuoder abgesagt hat oder sich noch nicht entschieden hat.

Wie kann ich mitmachen?

Zu allererst natürlich, indem Ihr mit euren Yorkies beim Aktionstag vor Ort seid. Je erfolgreicher eine Veranstaltung, desto eher wird diese wiederholt. Auch in anliegenden Städten und Gemeinden.

Wenn Ihr aktiv mithelfen wollt, dann meldet Euch als Helfer! Das könnt Ihr direkt auf der Website tun: #hundimfreibad.

Euer Freibad ist noch nicht dabei? Dann ändert dies! Meldet den Initiatoren Euer Freibad. Sie kontaktieren die zuständigen Stellen und stellen die Aktion vor.

Denn, es gibt Freibäder in Deutschland, die veranstalten solche Events bereits seit einigen Jahren. Freibäder, die als e.V. tätig sind, versuchen oftmals, den Erhalt der eigenen Anlage über Zusatzeinnahmen in Form von Aktionstagen zu finanzieren. Städtische Anlagen sind oft bereit,  Einnahmen dieser Veranstaltung zu spenden. Hier profitieren dann auch die ortsansässigen Tierheime und Tierschutzvereine.

Wie immer gilt: Viel hilft viel! Teilt die Infos zur Aktion auf allen Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter, Google+ und Co.. Also einfach auf Facebook Ein Tag im Freibad mit Hund teilen und Freunde dazuholen. Den Hashtag zum Teilen auf Twitter habe ich ja bereits oft genug erwähnt. Oder doch nicht? #hundimfreibad lol

Wie sieht so ein Tag im Freibad aus?

Durch die positiven Resonanzen im letzten Jahr, könnt Ihr euch schon mal einen Eindruck verschaffen. Eines ist versprochen: Viel Spaß für Zwei- und Vierbeiner!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen