Yorkie-Züchter im Fokus: Yorkshire Terrier of golden Guardians

Wie Ihr euch vorstellen könnt, fragen mich ab und zu Leser dieses Blogs, wo sie den richtigen Yorkie Welpen finden können. Verständlicherweise ist man verunsichert. Schließlich liest man immer wieder von Wühltischwelpen und dubiosen Vermehrern, die kranke Welpen verkaufen.

Gerne vermittele ich deshalb Interessenten an befreundete Yorkshire Terrier Züchter, die einen Wurf haben oder wo einer geplant ist. Diese Züchter kenne ich persönlich und kann sie daher mit ruhigem Gewissen weiterempfehlen.

Eine dieser befreundeten Züchterinnen möchte ich Euch heute vorstellen.

Kennel: Yorkies of golden Guardians, Züchterin: Maleike Honert

Banner

Maleike lebt mit ihrer Familie in Sundern (Sauerland) und bekam Ende der 1990er Jahre ihren ersten Yorkie und wie bei uns allen, verliebte sie sich in die bezaubernde, liebevolle Rasse. Schnell wurde aus Liebe Leidenschaft und sie begann mit dem Rüden Xantos von PON Cavallo, „Nico“ genannt, die ersten Ausstellungen zu besuchen. Nach und nach fanden sich ausgewählte Hündinnen und Rüden, um eine eigene Zucht zu etablieren. Bereits seit über 10 Jahren verfolgt sie mit ihrem Kennel „of golden Guardians“ über den 1. Deutschen Yorkshire E-Wurf of golden GuardiansTerrier Verein (VDH/FCI) nun bereits ihr Zuchtziel: Gesunde, typvolle, liebenswerte kleine Begleiter zu züchten.

Und diese Begleiter können sich sehen lassen. Wenn ich ihre Welpen beschreiben müßte, dann mit den Worten „Klasse statt Masse“! Sowohl Hündinnen als auch Deckrüden für eine Verpaarung werden sorgfältig ausgewählt. Den Hündinnen wird immer viel Zeit zwischen den Würfen gelassen, sodass nicht ständig Welpen zu haben sind.

Wie es der Zufall so will, kamen der E- und F-Wurf, also der insgesamt 5.te und 6.te Wurf, diesmal am selben Tag. Der eine morgens, der andere abends. Da hat man alle Hände voll zu tun French Spirit of golden Guardians 5und das gleich doppelt. Wie auch die aktuellen zur Zucht eingesetzten Yorkshire Terrier und die „Senioren“ sind die Welpen Teil der Familie. Hier wird kein Hund in eigenen Zimmern gehalten oder gar Boxen aufgezogen. Gemeinsam leben alle Zwei- und Vierbeiner im Haus. Die Yorkies könne sich jederzeit im Haus und  im angrenzenden, eingezäunten Garten frei bewegen.

Das kommt natürlich auch den Welpen zu Gute, die so ausreichend Zeit und Möglichkeiten haben, sich zu entwickeln und zu lernen. Maleike überläßt auch bei der Sozialisierung nichts dem Zufall. Sie legt ganz besonderen Wert auf eine gute Sozialisierung ihrer Welpen und bereitet sie ausgiebig auf ihr späteres Leben vor.

So natürlich auch ihre aktuellen Welpen Embassy of golden Guardians, Enjoy of golden Guardians, sowie French Spirit of golden Guardians. Die drei sind wirklich zuckerzüß und das beste ist: Sie sind noch zu haben!

Die „Hundemama“ Maleike Honert ist ganz besonders bedacht darauf, dass ihre Welpen nicht zu früh von der Mutterhündin getrennt werden, sondern die schöne und wichtige Zeit mit der Mutter geniessen können. Erst wenn der Abnablungsprozess von der Mama beendet ist, dürfen die Kleinen bei ihren neuen Familien einziehen. Diese werden natürlich sorgfältig ausgewählt, denn schließlich möchte man das Hundebaby auf Lebenszeit an einem guten Platz wissen.

Embassy of golden Guardians 4

Embassy am 25.06.2015

Wo das für Embassy, Enjoy und French Spirit, auch „Frechy“ genannt, sein wird, wird sich hoffentlich bald zeigen.

Alle drei haben einen tollen Stammbaum. Die Eltern von Embassy und Enjoy sind X Cell Love vom Woogthal „Miley“ und No Limit’s Richie Rich „Vince“. Die von „Frechy“ Burberry Summer Bohemia Platina und No Limit’s Richie Rich „Vince“. „Vince“ hat sich als Vater bereits mehrfach bewährt, sodass bei beiden Würfen auf ihn als Deckrüde gesetzt wurde. Und das mit Erfolg wie man an den drei süßen Fellnasen sehen kann.

French Spirit of golden Guardians 4

Frenchy am 25.06.2015

Die weiteren Ahnen sind natürlich in der Ahnentafel, ausgestellt vom 1.DYC (VDH/FCI) vermerkt, die die Kleinen in ihrer Welpenbox ins neue Zuhause mitbringen. In Welpen-Anzeigen ließt man gerne „rassetypisch, wesensfest, bestens sozialisiert, verträglich“. Bei Maleike ist dies ganz sicher nicht nur eine Floskel.

So managt sie nebenbei noch eine 7-köpfige Familie, hält ein großes Haus direkt am Waldrand in Schuss und nimmt ehemalige Legebatteriehühner der Organisation „Rettet das Huhn“ auf, um ihnen ein artgerechtes Leben zu ermöglichen.

Enjoy of golden Guardians 3

Enjoy am 25.06.2015

Ihre Welpen wachsen also mit 5 Kindern verschiedenen Alters und einer Menge anderer Tiere wie Kaninchen auf und sind daher super geprägt.

Wenn Ihr euch in einen von Maleike’s Welpen verliebt hat, dann meldet Euch gerne bei ihr. Entweder über ihre Homepage of golden Guardians, wo natürlich noch viel mehr über ihre tollen Hunde zu finden ist, oder über Facebook Profil Maleike Honert.

Alternativ könnt Ihr euch natürlich auch an mich wenden. Ich stelle gerne einen Kontakt zu meiner Freundin her.

PS: Maleike züchtet seit kurzem auch Malteser. Diese findet Ihr auch auf ihrer Seite.

Der ultimative Swiffer-Test gegen Hundehaare*

* Sponsored Post: Dieser Beitrag wird von Swiffer (P&G) unterstützt

Ihr kennt ihn sicher alle: Den neuesten Swiffer-Fernsehspot!

Swiffer Produkttest gegen Hundehaare 2Ein Pärchen mit mehreren Hunden im Kampf gegen die Hundehaare und den Dreck, den die Vierbeiner im Haus hinterlassen. Plötzlich steht ein Paket mit Swiffer Produkten vor der Haustür. Und endlich schaffen sie es, den Haaren und dem Dreck Herr zu werden und überlegen am Ende des Werbespots sogar, noch einen Hund aufzunehmen.

Ihr wisst immer noch nicht, welchen ich meine? Na, diesen hier:

 

Ich muß ehrlich gestehen: Ich mag den Film. Vor allem, weil er uns Hundehaltern aus der Seele spricht. Jeder von uns möchte eine saubere, vorzeigbare Wohnung. Trotz Hund, oder wie in unserem Fall, 3 Hunden. Ihr könnt Euch sicher vorstellen, wie es bei uns aussehen würde, wenn wir nicht täglich saugen und wischen würden?

Klar, der Fellwechsel ist bei Yorkies sicher nicht so gravierend wie bei anderen Hunderassen. Aber erklär das mal unserem Halb-Biewer Blanket. Ganz zu schweigen von den Golden Retriever Maggie und Yorkshire Terrier Kimiverschiedenen Hunden unserer Freunde, die bei jedem Besuch ein halbes Schaf da lassen. Besonders schön, wenn man wie wir eine komplett weiß geflieste Wohnung mit diversen Treppen hat. Da sieht man alles!

Das wäre schon ein Traum, in null Komma nichts eine vorzeigbare Wohnung zu haben. Trotz Hunden. Vor allem, wenn sich die Mutter mal wieder kurzfristig selbst zum Kaffee eingeladen hat („Ich bin in einer halben Stunde da!“) oder noch besser: Die Schwiegermutter!

Besonders an schwer zu erreichenden Orten wie unter dem Sofa, unter dem Sideboard oder auf den Schränken sammeln sich bei uns die Staubmonster, Haarballen und Gott weiß was noch Hundehaare in der Wohnungso alles. Wir haben zwar schon einen modernen Staubsauger und ein Profi-Wischsystem. Allerdings ist die Handhabung eher umständlich. Ständig muß man alles die Treppen hoch und runter schleppen und bis unter die Möbel kommt man damit schon mal gar nicht. Dazu kommt: Wenn man so ein Zwerg von nicht mal 1,60 m wie ich ist, dann wird das Abstauben auch zum Ballance-Akt.

Deshalb habe ich mich entschieden, den ultimativen Swiffer-Test zu machen!

Hält der Werbespot, was er verspricht? Das wollte ich selbst ausprobieren.

Weiterlesen

,

Brady’s neues Zuhause

Natürlich möchte ich Euch nicht vorenthalten, wie es Brady bei seiner Ankunft im neuen Zuhause ergangen ist.

Yorkie Welpe neue MamaNach mehr als 450 km und knapp 5 Stunden Fahrzeit in strömendem Regen sind wir gestern in Neustadt bei Coburg, Bayern, bei Brady’s neuer Familie angekommen. Die frischgebackenen Hundemamis Ute und Gianna haben klein Yorkie-Welpe Brady sofort in ihr Herz geschlossen. Auch Brady war von Anfang an sehr angetan von seinen Mamis, hat direkt mit ihnen gespielt und es sich auf seinem neuen Sofa bequem gemacht.

Besonders sein neues Körbchen fand er super toll. Und auch die Bällchen, die die beiden für ihn besorgt hatten. Sieht so aus, als wenn er sich hier bereits vom ersten Tag an sehr wohl fühlt.

Da sind wir natürlich sehr froh, dass die drei sich so gut verstehen. Sogar unser Blanket, der ja bekanntermaßen bei fremden Leuten erstmal vorsichtig ist, hat direkt mit Gianna gekuschelt und hat auf ihrem Schoss ein kleines Bradys neues KoerbchenNickerchen gemacht. Wir sind uns sicher, die beste neue Familie gefunden zu haben.

Wie Ihr euch vorstellen könnt, war der Abschied am Nachmittag sehr schwer und ich und auch Mathias haben einige Tränen verdrückt. Noch während ich diese Zeilen schreibe, ist die Trauer groß. Man schließt so ein Würmchen doch von Anfang an ins Herz und vermisst ihn sehr.

Vor allem die Stille im Haus ist derzeit noch sehr ungewohnt. Keiner, der die Zeitung zerfetzt, die Schuhe anknabbert und die anderen drei Hundis ärgert. Keiner, der einen morgens sieben schlabbernd weckt und leise fiebsend vorm Welpengitter steht, weil man es gewagt hat, ohne ihn ins Bad zu gehen. Daran werde ich mich noch gewöhnen müssen. Das Körbchen ist verwaist, die letzten Spuren aber noch da.

Die letzten SpurenWas mich ein wenig wundert, wie wenig Brady’s Mama Amy, aber auch die anderen beiden das kleine Fellknäul zu vermissen scheinen. Weder auf dem Rückweg, noch gestern Abend im Wohnzimmer, noch heute Nacht im Bett oder heute Vormittag hat einer von ihnen das Würmchen gesucht oder wirkte traurig. Jetzt gerade spielen sie sogar fröhlich mit dem Bällchen. Natürlich bin ich froh, dass vor allem Amy den Abschied so gut wegsteckt, aber komisch ist es schon. Aber vielleicht war Brady in seiner Entwicklung bereits so weit, dass Amy sich von ihrer Mutterrolle gelöst hat. Die Entscheidung, Brady nicht bereits mit 10 Wochen gehen zu lassen scheint also richtig gewesen zu sein. So konnte er zu einem eigenständigem kleinen Rüden werden, der sich schnell an die neue Situation gewöhnt. Ich bin mir sicher, dass es ihm gut geht und auch wir werden uns bald daran gewöhnt haben, ihn nicht um uns zu haben.

Auch wenn das Welpentagebuch natürlich jetzt nicht mehr so regelmäßig gefüttert wird, wird es auch weiterhin Neuigkeiten geben. Die neuen Hundemamas versorgen uns regelmäßig mit Updates und Bildern, die ich natürlich mit Euch teilen werde. Ich hoffe, Ihr bleibt dem Yorkshire Terrier Blog treu und freut Euch auf viele und spannende News rund um diese tolle Rasse.

Um mich abzulenken, wird es im Laufe des Tages sogar noch ein tolles Gewinnspiel geben, das ich bereits vorbereitet habe. Und Ihr dürft auch noch einmal die schönsten Welpenbilder wählen, da die letzten Fotos vom Shooting mit Brady ja auch noch kommen werden.Brady auf seinem neuen Sofa

An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an Euch alle, dass Ihr soviel Anteil an Bradys ersten Wochen genommen habt und uns viel Freude bereitet habt. Ich schätze mich glücklich, Euch zu haben 😉

Time to say goodbye

Yorkie Welpe im Auto Nun ist sie also gekommen: Die Zeit Abschied zu nehmen.

Genau 15 wunderschöne Wochen durften wir mit unserem süßen Yorkshire Terrier Welpen Brady verbringen.

Wenn Ihr dies lest, sind wir schon auf dem Weg nach Bayern, wo Brady den Rest seines Lebens verbringen wird.

Natürlich sind wir glücklich, eine so tolle neue Familie efunden zu haben. Aber auch unendlich traurig, dass die schöne Zeit mit ihm nun vorbei ist.

Lieber Brady:

Wir wünschen Dir alles Gute und danken Dir, dass wir dich begleiten und auf Deine Zukunft vorbereiten durften.

Wir sehen uns bald wieder.

Wir lieben dich und werden dich nie vergessen.

Welpentagebuch: Tag 91

Noch einmal habe ich 20 wunderschöne Welpenfotos unseres Yorkshire Terrier Welpen Brady für Euch zur Auswahl. Ihr habt mal wieder die Qual der Wahl ;-).

Ihr wißt noch nicht, wieso, weshalb, warum? Wir haben in den letzten Wochen einige Tausend Bilder von Baby Brady, seiner Mama Amy und auch Blanket und Kimi zusammen mit unserem Welpen Bradygemacht. Die 50 schönsten Bilder möchten wir in einem schönen Welpen-Fotobuch für uns und Brady’s neue Familie festhalten. Deshalb brauche ich Eure Hilfe. Es ist schier unmöglich für uns, alleine die schönsten Fotos auszuwählen.

Daher gibt es täglich die 20 schönsten Bilder unseres kleinen Yorkies hier veröffentlicht. Und Ihr könnt und sollt mir helfen, daraus die insgesamt 50 besten auszuwählen. Jedes Bild ist nummeriert, sodass Ihr nur die Nummern Eurer Lieblingsbilder als Kommentar unter den täglichen Artikel schreiben müßt.

Hier findet Ihr die Auswahl der Bilder der letzten Tage… Welpentagebuch: Tag 86 , Welpentagebuch: Tag 87 und Welpentagebuch Tag 89. Gerne könnt Ihr auch hier noch fleißig abstimmen.

Chihuahua-Reporter interviewt den Yorkshire Terrier Blog

Larii und Blue FotoUnglaublich aber wahr: Wir durften ein Interview geben!

Der knallharte und mega-süße Chihuahua-Reporter Blue vom Hundeblog Larii & Blue hat uns auf den Zahn gefühlt und mit seinen Fragen das Letzte aus uns rausgekitzelt.

Schaut mal rein, lohnt sich…

Hier geht’s zum Artikel auf „Blue interviewt andere Tierblogger“ – Blue ist erstaunt

Welpentagebuch: Tag 90

Fotos, Fotos, Fotos! Auch heute habe ich wieder 20 wunderschöne Welpenfotos von unserem Yorkshire Terrier Welpen Brady für Euch zur Auswahl. Ihr habt die Qual der Wahl ;-).

Ihr wißt noch nicht, wieso, weshalb, warum? Wir haben in den letzten Wochen einige Tausend Bilder von Baby Brady, seiner Mama Amy und auch Blanket und Kimi zusammen mit unserem Welpen Bradygemacht. Die 50 schönsten Bilder möchten wir in einem schönen Welpen-Fotobuch für uns und Brady’s neue Familie festhalten. Deshalb brauche ich Eure Hilfe. Es ist schier unmöglich für uns, alleine die schönsten Fotos auszuwählen.

Daher gibt es täglich die 20 schönsten Bilder unseres kleinen Yorkies hier veröffentlicht. Und Ihr könnt und sollt mir helfen, daraus die insgesamt 50 besten auszuwählen. Jedes Bild ist nummeriert, sodass Ihr nur die Nummern Eurer Lieblingsbilder als Kommentar unter den täglichen Artikel schreiben müßt.

Hier findet Ihr die Auswahl der Bilder der letzten Tage… Welpentagebuch: Tag 86 , Welpentagebuch: Tag 87 und Welpentagebuch Tag 89. Gerne könnt Ihr auch hier noch fleißig abstimmen.

Welpentagebuch: Tag 89

Wie in den letzten beiden Tagen bekommt Ihr natürlich auch heute wieder 20 wunderschöne Welpenfotos von unserem Yorkshire Terrier Welpen Brady zur Auswahl. Viel Spaß beim Aussuchen!

Für alle Neulinge, hier die Infos: Wir haben in den letzten Wochen mit Sicherheit mehrere Tausend Bilder von Baby Brady, seiner Mama Amy und auch Blanket und Kimi zusammen mit unserem Welpen gemacht. Die 50 schönsten Fotos hiervon möchten wir in einem einzigartigen Welpen-Fotobuch für uns und Brady’s neue Familie festhalten. Genau dafür brauche ich Eure Hilfe. Es ist schier unmöglich für uns, alleine die schönsten Fotos auszuwählen.

Daher werden bis kommenden Freitag täglich die 20 schönsten Bilder unseres kleinen Welpen hier veröffentlicht. Und Ihr könnt mir helfen, daraus die insgesamt 50 besten auszuwählen. Jedes Bild ist nummeriert, sodass Ihr nur die Nummern Eurer Lieblingsbilder als Kommentar unter den täglichen Artikel schreiben müßt.

Hier findet Ihr die Auswahl der Bilder von gestern und vorgestern… Welpentagebuch: Tag 86 und Welpentagebuch: Tag 87. Gerne könnt und sollt Ihr auch hier noch fleißig abstimmen.

Welpentagebuch: Tag 88

Ihr fragt Euch jetzt sicher: „Häh, war da nicht heute schon eine Folge vom Welpentagebuch?

Yorkie Welpe beim TierarztJa, Ihr habt recht. Allerdings wollte ich doch nicht mit den neuesten Neuigkeiten von Brady hinter dem Berg halten. Im ersten Teil ging es ja mehr um die Auswahl der Bilder für das Welpen-Fotobuch.

Es sind nämlich schon wieder 2 Wochen rum und damit war es für Brady Zeit für die nächste Impfung. Na ja, Freude seinerseits sah sicherlich anders aus. Allerdings hat er trotz der zwei Spritzen keinen Mucks von sich gegeben. Wir sind mächtig stolz und klein Yorkie ist jetzt auch gegen Tollwut geimpft. Wenn er jetzt Schaum vorm Mund bekommt, dann nur, weil er was leckeres riecht lol

Die letzte Impfung zur Grundimmunisierung bekommt er dann schon bei seiner neuen Familie. Den Termin haben wir gleich mal in den kleinen Ratgeber für die neuen Hundemamis vermerkt. Schließlich kann man bei der Freude über das neue pelzige Familienmitglied schonmal das ein oder andere vergessen.

Brady ist übrigens nun auch gegen laute Musik, Menschenmassen und lautem Tamtam immun: Wir waren beim Schützenfest! Natürlich aus sicherer Entfernung. Aber hat ihn Graefin von Merveldt mit Brady vom Drostenhofnull gestört. Nicht mal die Musik-Kapelle hat ihn irgendwie aus dem Konzept gebracht. Er fand’s super von allen Seiten bestaunt und geherzt zu werden.

Ganz besonders gefallen hat es ihm auf dem Arm der Gräfin. Übrigens eine echte Gräfin von Merveldt, verheiratet mit Franz-Pius Graf von Merveldt. Ihnen gehört auch der wunderschöne Drostenhof samt Park, den ihr auf vielen Fotos unserer Hundis im Hintergrund seht. Zwar im Privatbesitz der Familie, allerdings öffentlich freigegeben. Sehr zur Freude vieler Hundehalter hier in Wolbeck.

Der Drostenhof zu WolbeckJetzt wisst Ihr auch, warum Brady mit vollem Namen Brady vom Drostenhof heißt. Die beiden haben sich sehr über unsere Wahl des Namens gefreut. Beinahe wäre aus Brady sogar ein echtes Blaublut geworden. Die Gräfin hat nämlich sehr lange versucht, ihren Mann zu überreden, Brady ein neues Zuhause zu bieten. Dann wäre er in einem echten Schloss eingezogen. Allerdings haben die beiden zwei Dackel und der Graf hatte Bedenken, die beiden könnten unseren Brady etwas zu sehr in die Mangel nehmen. Echt schade. So hätte er direkt gegenüber gewohnt und dazu auch noch fürstlich 😉

 

Ihr habt die letzte Folge verpasst? Kein Problem… Welpentagebuch: Tag 87

Welpentagebuch: Tag 87

Hier sind sie: Die heutigen schönsten Bilder zur Auswahl…

Wenn Ihr gestern die Einführung verpasst habt, nochmals kurz, was es damit auf sich hat. Wie Ihr euch vorstellen könnt, haben wir in den letzten Wochen tausende von Bildern von Brady, seiner Mama Amy und auch Blanket und Kimi zusammen mit dem Welpen gemacht. Die 50 schönsten davon werden den Weg in ein einzigartiges Welpen-Fotobuch für uns und Brady’s neue Familie finden. Hierfür brauche ich Eure Hilfe. Es ist schier unmöglich für mich, alleine die tollsten Fotos auszuwählen.

Daher werde ich bis kommenden Freitag täglich die 20 schönsten Bilder unseres Yorkie Welpen hier veröffentlichen. Eure Aufgabe ist es, daraus die insgesamt 50 besten auszuwählen. Jedes Bild wird nummeriert, sodass Ihr nur die Nummern Eurer Lieblingsbilder als Kommentar unter den Artikel schreiben müßt. Keine leichte Aufgabe, ich weiß.

Hier findet Ihr die Auswahl der Bilder von gestern… Welpentagebuch: Tag 86. Natürlich könnt und sollt Ihr auch hier noch fleißig abstimmen.