Gewinnspiel Swiffer Testpaket Hundehaare

Der ultimative Swiffer-Test gegen Hundehaare*

* Sponsored Post: Dieser Beitrag wird von Swiffer (P&G) unterstützt

Ihr kennt ihn sicher alle: Den neuesten Swiffer-Fernsehspot!

Swiffer Produkttest gegen Hundehaare 2Ein Pärchen mit mehreren Hunden im Kampf gegen die Hundehaare und den Dreck, den die Vierbeiner im Haus hinterlassen. Plötzlich steht ein Paket mit Swiffer Produkten vor der Haustür. Und endlich schaffen sie es, den Haaren und dem Dreck Herr zu werden und überlegen am Ende des Werbespots sogar, noch einen Hund aufzunehmen.

Ihr wisst immer noch nicht, welchen ich meine? Na, diesen hier:

 

Ich muß ehrlich gestehen: Ich mag den Film. Vor allem, weil er uns Hundehaltern aus der Seele spricht. Jeder von uns möchte eine saubere, vorzeigbare Wohnung. Trotz Hund, oder wie in unserem Fall, 3 Hunden. Ihr könnt Euch sicher vorstellen, wie es bei uns aussehen würde, wenn wir nicht täglich saugen und wischen würden?

Klar, der Fellwechsel ist bei Yorkies sicher nicht so gravierend wie bei anderen Hunderassen. Aber erklär das mal unserem Halb-Biewer Blanket. Ganz zu schweigen von den Golden Retriever Maggie und Yorkshire Terrier Kimiverschiedenen Hunden unserer Freunde, die bei jedem Besuch ein halbes Schaf da lassen. Besonders schön, wenn man wie wir eine komplett weiß geflieste Wohnung mit diversen Treppen hat. Da sieht man alles!

Das wäre schon ein Traum, in null Komma nichts eine vorzeigbare Wohnung zu haben. Trotz Hunden. Vor allem, wenn sich die Mutter mal wieder kurzfristig selbst zum Kaffee eingeladen hat („Ich bin in einer halben Stunde da!“) oder noch besser: Die Schwiegermutter!

Besonders an schwer zu erreichenden Orten wie unter dem Sofa, unter dem Sideboard oder auf den Schränken sammeln sich bei uns die Staubmonster, Haarballen und Gott weiß was noch Hundehaare in der Wohnungso alles. Wir haben zwar schon einen modernen Staubsauger und ein Profi-Wischsystem. Allerdings ist die Handhabung eher umständlich. Ständig muß man alles die Treppen hoch und runter schleppen und bis unter die Möbel kommt man damit schon mal gar nicht. Dazu kommt: Wenn man so ein Zwerg von nicht mal 1,60 m wie ich ist, dann wird das Abstauben auch zum Ballance-Akt.

Deshalb habe ich mich entschieden, den ultimativen Swiffer-Test zu machen!

Hält der Werbespot, was er verspricht? Das wollte ich selbst ausprobieren.

Der erste Teil des Spots ist schon mal wahr geworden: Vor einigen Tagen stand ein Swiffer-Testpaket vor meiner Haustüre!

Darin enthalten:Swiffer Inhalt Testpaket

  • Swiffer Staubmagnet XXL Starter Kit (UVP: 5,99 €)
  • Staubmagnet Starter Kit (UVP: 3,29 €)
  • Systemstarter Boden (UVP: 11,99 €)
  • Swiffer Anti-Staub Tücher Nachfüller (UVP: 3,29 €)

Natürlich wurde das Ganze direkt ausgepackt. Der Zusammenbau des Bodenstabs und der Teleskopstange für den Staubmagneten war wirklich kinderleicht. Einfach zusammenstecken, die Tücher drauf, fertig! Wie bei jeder wöchentlichen Swiffer Staubmagnet XXL im TestPutzaktion fing ich oben mit dem Abstauben an, um mich dann bis zum Wischen des Bodens durchzuarbeiten. So fällt jeglicher Staub und Dreck auf den Boden, den man dann beim Wischen aufnehmen kann. Normalerweise nehme ich hierfür Microfasertücher. Diesmal den Staubmagnet XXL für schwer erreichbare Stellen wie Bilderrahmen und Lampen.

Wußtet Ihr übrigens, dass 30 % aller Unfälle in Deutschland Haushaltsunfälle sind?

Da bin ich doch ganz froh, dass die Leiter diesmal im Schrank bleiben konnte. Dank der ausziehbaren Teleskopstange brauchte ich die zum Glück nicht. Da steige ich ehrlich gesagt überhaupt nicht gerne drauf. So richtig sicher fühle ich mich nicht auf Leitern.

Überrascht hat mich auch, dass der StaSwiffer Staubmagnet vorher nachherub tatsächlich im Staubwedel haften blieb und nicht wie üblich runter rieselte. Das freute mich als Allergiker besonders. Ausnahmsweise mal kein Niesen und gereizte Augen.

Auf den Sideboards und Tischen kam anschließend der Staubmagnet mit Handgriff zum Einsatz. Vor allem auf unseren schwarzen Glasplatten sieht man jedes Staubkorn und jedes Hundehaar. Jetzt kann man sich drin spiegeln. Das erkennt man sogar auf dem Foto. Hinten vorher, vorne nachher.

Anschließend war der Boden dran. Hier hatte Maggie, unser Besuchshund vom Wochenende, ganze Arbeit geleistet und regelrechte Haarballen zurückgelassen. Und Dank der Mähne unserer Yorkies waren die nun in der kompletten Wohnung verteilt. Normalerweise hätte ich spätestens jetzt den Staubsauger rausgeholt und mich mit dem schweren Ding durch die Bude Swiffer Bodenstab im Testgequält. Wobei dieser natürlich nicht bis unter die Möbel reicht. Dafür ist er zu klobig. Da hilft sonst nur der Bodenwischer.

Mit dem Swiffer Bodensystem hatte ich es echt leichter. Weil dieser so flach ist, schafft er es komplett unter das Sideboard und das Sofa. Echt super, da Wischen diesmal eigentlich nicht nötig war. Echt krass, was da zum Vorschein kam. Man könnte meinen, wir seien Dreckspatze 😉

Zum Schluss einfach die Tücher im Müll entsorgen. Fertig!

Das Ergebnis

Ich muß gestehen: Ich bin ein neuer Swiffer-Fan. Sowohl der Staubmagnet als auch der Bodenwischer haben mich echt überzeugt. Unglaublich, was da in den Tüchern hängengeblieben ist, oder?

Wer schnell und unkompliziert die Wohnung auf Vordermann bringen möchte, der sollte zu Swiffer greifen. Gerade als Hundehalter. Klar, wenn sich ganze Berge an Hundehaaren mitten Ergebnis Swiffer vs Hundehaareim Fellwechsel auftürmen, kommt man um den üblichen Staubsauger nicht herum. Hier würde man sicher mehr als eine Packung der Swiffer Tücher benutzen müssen. Umweltschonend ist sicher anders. Und mit der Zeit recht kostenintensiv. Nachfüllpackungen sowohl für den Staubmagneten als auch das Bodensystem bekommt man ab 3,29 € im Handel oder im P&G Onlineshop.

Damit der Dreck, den Haustiere nun mal hinterlassen, nicht Überhand nimmt, ist eine tägliche Zwischenreinigung mit dem Swiffer-System aber eine echte Alternative. Wir werden uns auf jeden Fall auch die feuchten Bodentücher, auch Swiffer Wet genannt, besorgen, um an regnerischen Tagen nach dem Gassigehen mal eben die Spuren der Pfotenabdrücke beseitigen zu können.

Das Gerücht um die feuchten Bodentücher

Wo wir gerade bei den Wet-Tüchern sind: Das Gerücht, dass man diese als Hundehalter auf keinen Fall benutzen soll, hält sich seit Jahren hartnäckig. Immer wieder wird die Falschmeldung verbreitet, dass Haustiere von Nutzern dieser Tücher gestorben sind. Das ist natürlich totaler Blödsinn. Hauptbestandteil der Tücher ist Wasser. Daneben haushaltsübliche Reinigungssubstanzen, wie sie in anderen Reinigern auch vorkommen.

Informationen hierzu findet man auch auf der Seite der TU Berlin, sowie in einer Stellungnahme des Animal Poison Control Center der US-Tierschutzorganisation ASPCA.

Ihr wollt Euch selbst überzeugen und auch den ultimativen Swiffer-Test machen?

Dann macht bei unserem Gewinnspiel mit.

Wir vom Yorkshire Terrier Blog verlosen in Zusammenarbeit mit Swiffer (Procter&Gamble) ein Testpaket!

Was gibt es zu gewinnen: Das gleiche Testpaket, das wir getestet haben, inkl. Starter-Sets und Nachfüller im Wert von 25,- €.

Gewinnspiel Swiffer Testpaket Hundehaare

Was muß ich tun, um zu gewinnen: Einfach unsere Yorkshire Terrier Blog Facebook-Seite liken und hier im Blog oder bei Facebook einen Kommentar hinterlassen, dass Ihr beim Gewinnspiel mitmachen wollt.

Teilnahmeschluss ist bereits der 01. Juli 2015 um 23:59 Uhr.

Vergesst bitte nicht Eure aktuelle eMail-Adresse beim Kommentieren hier im Blog mit anzugeben, sonst kann ich den Gewinner nicht benachrichtigen. Für alle Teilnehmer auf Facebook gilt: Der Gewinner wird per PN um die Zusendung seiner Postadresse gebeten.

Der Gewinner erhält im Laufe des 02. Juli 2015 per eMail seine Benachrichtigung und wird auf dem Yorkshire Terrier Blog bekannt gegeben. Sendet dieser nicht innerhalb von 7 Tagen seine Adressdaten zum Versenden des Gewinns, wird ein neuer Gewinner ausgelost.

 Ich und unser fleißiges Bienchen Amy drücken Euch die Daumen!

 Putzteufel Yorkie Amy

Teilnahmebedingungen
*Bei der Test-Aktion sowie dem Gewinnspiel handelt es sich um einen Sponsored Post. Die Testpakete wurden mir von der Firma Procter&Gamble kostenlos zur Verfügung gestellt (http://www.pg.com/de_DE/).
Mitmachen kann jede volljährige Person mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Eine Mehrfachteilnahme ist nicht möglich. Dieses Gewinnspiel steht in keinerlei Verbindung zu Facebook oder seinen Betreibern. Es wird weder von Facebook gesponsert, unterstützt noch organisiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die angegebene eMail Adresse, sowie die Wohnadresse, dient nur dem Zweck der Benachrichtung der Gewinner und Übermittlung des Gewinns und wird nicht zu Werbezwecken genutzt. Jeder Teilnehmer am Gewinnspiel vom Yorkshire Terrier Blog erklärt sich mit der Teilnahme damit einverstanden, namentlich (in gekürzter Form) auf dieser Seite und auf der Facebook-Seite des Yorkshire Terrier Blogs (www.facebook.com/yorkshireterriernrw) als Gewinner genannt zu werden.

19 Antworten
  1. Isabella
    Isabella says:

    Das Paket würden wir – besonders nach der Werbung und eurem Test – auch gerne mal näher in Augenschein nehmen 🙂 Bis jetzt habe ich nur den kleinen Staubwedel getestet und fand den schon toll … der Rest würde mich jetzt auch interessieren.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    Antworten
  2. Ringo & Ann-Christin
    Ringo & Ann-Christin says:

    Hallo ihr Lieben,

    ich finde den Test echt richtig klasse! Jedes mal, wenn ich die Werbung sehe, sehe ich uns selbst in unserer haarigen Wohnung. 😉 Gerade geputzt – und 2 Minuten später ist wieder alles voll. Der Swiffer wirkt total einfach und handlich. Denn manchmal nervt es total den Staubsauger herauszuholen und damit zu saugen. Da ist dieser super Wischer viel leichter! Und ich finde es super, dass du auch auf die Verträglichkeit hingewiesen hast, denn ich hatte ebenfalls im Kopf, dass das Produkt irgendwie schädlich für Hunde sein kann und habe es deswegen bisher noch nicht gekauft.
    LG Ann-Christin & Ringo

    Antworten
    • Kellie Jaxson
      Kellie Jaxson says:

      Hallo Ann-Christin, hallo Ringo!

      Schön, dass es nicht nur uns so geht 😉

      Wir kommen mit dem Swiffer System echt super zurecht. Der Staubsauger kommt nun nur noch zum Einsatz, wenn es wirklich nötig ist. Mich hat das auch immer tierisch genervt, den aus dem Abstellraum zu holen, die Stufen hochzuhiefen und dann noch nicht mal alle Stellen erreichen zu können.

      Schön, dass ich Dir die Angst nehmen konnte. Das ist aber wirklich ein hartnäckiges Gerücht. Auch wenn diese Nasstücher im Gewinn-Set nicht enthalten sind, kann man sie bedenkenlos kaufen und benutzen. In jedem anderen Bodenreiniger ist das selbe drin wie in den Tüchern. Die passen übrigens auch auf den Bodenstab der im Set mit drin ist.

      Daher habe ich Dich einfach mal mit in den Lostopf geworfen. Ich hoffe, das ist in Deinem Interesse 😉

      LG Kellie

      Antworten
  3. Lisa W.
    Lisa W. says:

    Hey 🙂
    Dein ausführlicher Bericht hat mich echt neugierig gemacht daher möchte ich sehr gerne beim Gewinnspiel mit machen. Ich habe eine französische bulldoge und verzweifel noch an den ganzen Haaren die überall rum kullern 😉
    Liebe Grüße
    Lisa
    Greenday32@web.de

    Antworten
    • Kellie Jaxson
      Kellie Jaxson says:

      Hi Lisa!

      Ich freue mich sehr, dass Dir der Artikel so gut gefällt. Hundehaare können einen aber auch echt verzweifeln lassen.

      Du bist natürlich auch bei der Verlosung dabei. Sollte es nicht klappen, nicht verzagen. So teuer sind die Produkte nicht. Probier sie einfach mal aus.

      Übrigens stelle ich nächste Woche noch eine Bürste vor, die mit Hundehaaren auf Textilien wie Polster und Kleidung fertig wird. Also schau gern nochmal rein, wenn Du Lust hast.

      Schönen abend und viel Glück!

      LG Kellie

      Antworten
  4. Nadine F
    Nadine F says:

    Wir haben einen kleinen Bolonka Zwetna, der haart zwar zum Glück nicht so viel, aber manchmal verirrt sich doch das ein oder andere Haarbüschel auf den Boden oder auf der Kleidung. Tolles Swiffer-Set, mit dem kommt man bestimmt in jede noch so kleine Ecke 🙂

    Antworten
    • Kellie Jaxson
      Kellie Jaxson says:

      Hi Nadine!

      Yorkies haaren ja zum Glück auch nicht so stark, aber auch einzelne Haare und kleine Büschel haben wir mühelos entfernt. Vor allem an Stellen, an die man sonst nicht so einfach rankommt.

      Vielleicht nennst du das Set ja bald dein Eigen. Dann kannst du dich selbst überzeugen.

      Schönen Abend noch!

      LG Kellie

      Antworten
  5. Kathi Kerkling
    Kathi Kerkling says:

    Hallo,
    Sehr gerne würde ich Swiffer testen habe 2 Katzen die stark Haaren zur Zeit und man hat nicht immer Lust täglich den Staubsauger raus zu holen , deswegen würde ich Swiffer sehr gerne mal testen ob es damit nicht einfacher ist die Haare zu entfernen !!! Würde mich riesig freuen wenn ich hier dabei wäre !!!
    Mein Facebook Name ist Kathi Kerkling E-Mail : mama104@hotmail.de
    Sonnige Grüße aus Inden
    Kathi

    Antworten
    • Kellie Jaxson
      Kellie Jaxson says:

      Hallo Kathi!

      Katzenhaare sind bestimmt genauso hartnäckig in der Wohnung wie Hundehaare. Aber das bekommt das Swiffer System sicher auch in den Griff.

      Wünsche dir ganz viel Glück beim Gewinnspiel!

      Sonnige Grüße

      Kellie

      Antworten
  6. Steffi Bauer
    Steffi Bauer says:

    Boahh… das hört sich ja klasse an 🙂 das würde ich zu gerne mal selber testen 😉
    wir haben eine Labradorhündin, einen Kater und einen Graupapagei 😉
    Da fällt so einiges am Tag…daher wäre ich total gespannt drauf.
    LG Steffi

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] möchte ich mich bei allen Lesern für das unglaublich positive Feedback zu meinem ultimativen Swiffer-Test-Ergebnis und natürlich allen Teilnehmern am Gewinnspiel ganz herzlich […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen