Yorkshire Terrier Hundeblog am Hundestrand Parnassia Bloemendaal Holland

Spuren im Sand: Hundestrand Parnassia in Bloemendaal, Holland

Obwohl unser Urlaub noch nicht beendet ist, möchte ich Euch bereits jetzt über unsere Besuche am Hundestrand von Parnassia in Bloemendaal berichten.

Allgemein kann man sagen, dass Holland und ganz besonders die Küstenregionen sehr hundefreundlich sind. Sowohl auf dem Festland als auch auf den Inseln gibt es viele ausgewiesene Hundestrände, an denen man ganztägig Sonne, Strand und Meer mit seinen Vierbeinern genießen kann.

Aber auch die allgemeinen Strände dürfen in der Hauptsaison vom 15.April bis 01.Oktober bis 9:00 Uhr morgens und ab 19:00 Uhr abends für Spaziergänge mit Hund genutzt werden. In der Nebensaison vom 01.Oktober bis 15. April sogar ganztägig.

Kommen wir also zum Hundestrand Parnassia in Bloemendaal…

Hundestrand Parnassia in Bloemdendaal

Dieser liegt ungefähr 4 km nördlich von Zandvoort und ist zu Fuss über den Strand oder die Strandpromenade, per Fahrrad, Roller, Bus (Linie 81, Haltestelle: Bloemendaal Strand) oder dem Auto zu erreichen. Ein großer Parkplatz ist direkt am Strandpavillion Parnassia vorhanden. Allerdings ist das Parken, wie überall an den Stränden, mit 2,50 € die Stunde recht happig. Aber wir waren schließlich im Urlaub und da schaut man nicht unbedingt auf jeden Euro, oder?

Bis zum Strandpavillion sind Hunde angeleint zu führen, dahinter kann man seine Fellnase getrost laufen lassen. Der Strand war zu unserer Überraschung an keinem Tag überlaufen. Ganz im Gegensatz zu den allgemeinen Stränden. Hier hatte man genug Platz, um es sich mit den Hunden gemütlich zu machen. Trotzdem wird der Hundestrand von Hundehaltern gerne genutzt. Manche nur zum Spazierengehen, andere, wie wir, verbrachten den halben oder ganzen Tag dort.

Sobald wir unser Lager aufgeschlagen hatten, wurden wir bzw. unsere Hundis interessiert und nett von den Nachbarhunden begrüßt. Auch im Laufe des Tages schauten immer mal wieder Hunde und ihre Besitzer vorbei, um Hallo zu sagen. Aufdringlich war dabei niemand, weder Zwei- noch Vierbeiner. Besonders unser Mini Yorkie Blanket zog viel Aufmerksamkeit auf sich. So einen Zwerg beim Planschen am und im Meer bekommt man wohl nicht alle Tage zu sehen. So mancher hat Blanket sogar fotografiert, um seinen Freunden und Verwandten zu Hause zu berichten 😉

Wie Ihr sehen könnt, hatten Amy, Kimi und Blanket wahnsinnig viel Spaß am Strand. Bereits am zweiten Tag wußten sie genau wo es hingeht als wir am Parkplatz angekommen waren. Vor allem vom Bällchenspielen konnten sie gar nicht genug bekommen. Wir mussten sie ab und an sogar dazu zwingen, ein Päuschen zu machen, indem wir das Bällchen versteckt haben. Sonst hätten sie durchgetobt und das ist im Sand doch etwas anstrengend.

Zwischendurch haben wir uns einen leckeren Kaffee oder einen Happen zu essen am Pavillion gegönnt. Teilweise stehen die Tische und Stühle sogar im Sand, wirklich super schön. Unsere Yorkies haben die Zeit meist dazu genutzt, es sich unter dem Tisch oder auf unserem Schoß gemütlich zu machen und etwas zu schlafen. Die Preise für Getränke und Speisen waren echt nicht teuer. Für ein Bier, Cappuccino, Sprite und Bitterballen haben wir z. B. unter 15,- € gezahlt. Übrigens: Überall sind Wassernäpfe für Hunde aufgestellt. Da sind die Holländer echt vorbildlich.

Auch Innen ist der Pavillion wirklich wunderschön und modern eingerichtet. Besonders die tollen Kamine hatten es mir sehr angetan und machte die Atmosphäre sehr angenehm. Die meiste Zeit haben wir natürlich draußen auf der Terrasse verbracht aber ab und an haben wir drinnen einen Regenschauer überbrückt.

Die Kellner sind super nett und sprechen zumindest Englisch und ein paar Brocken Deutsch. Zur Not kann man sich natürlich auch mit Händen und Füßen verständlich machen 😉

Vor allem Niederländer, Deutsche und Russen tummelten sich letzte Woche am Strand und dem Pavillion. Sogar den ein oder anderen Yorkie haben wir gesehen. Alle waren super nett und wir sind mit einigen ins Gespräch gekommen. Da sind Hundeliebhaber aus aller Welt doch gleich. Sehr aufgeschlossen und freundlich.

Frisch gestärkt konnte man so den Rest des Tages am Meer genießen. Das Wasser war angenehm. Nicht zu kalt, nicht zu warm. Der Sand auch nicht zu heiß.

Überall sind übrigens Kotbeutel-Spender und Mülltonnen aufgestellt. Und diese sollte man auch nutzen. Die Küstenwache kontrolliert in regelmäßigen Abständen am Strand und bei Verstößen soll die Strafe auch nicht gerade günstig sein. Aber, da wir alle ja vorbildliche Hundehalter sind, machen wir die Hinterlassenschaften gerne weg. Schließlich möchte niemand von uns in Häufchen treten oder einen vermüllten Strand vorfinden, oder?

Insgesamt kann ich nur Positives vom Hundestrand Parnassia in Bloemendaal berichten. Falls Ihr mal in der Nähe seid oder, wie wir, in Zandvoort Urlaub machen möchtet, dann solltet Ihr den Strand besuchen. Es gibt in der Umgebung viele Hotels, Apartments und Ferienhäuser, in denen Hunde und ihre Besitzer gern gesehende Gäste sind.

Ach ja, und verzeiht mir die vielen Bilder, aber die sind echt zu schade zum nicht gesehen werden 😉

Übrigens haben wir auch den Hundestrand in Noordwijk aan Zee auf Herz und Nieren getestet. Unsere Meinung hierzu findet Ihr im Bericht über den Hundestrand Noordwijk.

Wart Ihr schon mal am Hundestrand? Wie sind Eure Erfahrungen?

Merken

11 Antworten
  1. Gaby Dapprich
    Gaby Dapprich says:

    Hallo super schöne Bilder . Die süßen haben ja mächtig viel Spaß ganz toll zu sehen wie die im Wasser plantschen oder im Sand liegen . Supi👍. Das war ja ein gelungender Urlaub. Konntet ihr euch auch gut erholen ? Toll das wir daran teil haben durften😉
    Lg Gaby und Biene 🐶

    Antworten
    • Kellie Jaxson
      Kellie Jaxson says:

      Die Kleinen haben wirklich richtig viel Spaß. Interessanterweise gehen sie sogar freiwillig ins Wasser, solange es Bällchen zur Belohnung gibt 😉

      Wir gehen auch viel Spazieren. Vor allem abends am Strand ist es echt schön. Anschließend in die Strandbar zum Essen. Ist wirklich sehr entspannend.

      Schade, dass es schon bald wieder vorbei ist. Aber der nächste Urlaub kommt schon im Oktober.

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] genauer gesagt in Zandvoort aan Zee, verbracht. Natürlich haben wir auch wieder spannende Tage am Hundestrand von Parnassia in Bloemendaal erlebt, den ich Euch ja bereits im letzten Jahr näher vorgestellt […]

  2. […] so haben wir es gleich am ersten Tag am Hundestrand aufgebaut und auf Herz und Nieren […]

  3. […] einigen Tagen habe ich Euch bereits über unsere Besuche am Hundestrand von Parnassia in Bloemendaal berichtet. Heute folgt nun unser kompletter Urlaubsbericht aus Zandfoort aan Zee, […]

  4. […] einigen Tagen habe ich Euch bereits über unsere Besuche am Hundestrand von Parnassia in Bloemendaal berichtet. Heute folgt nun unser kompletter Urlaubsbericht aus Zandfoort aan Zee, […]

  5. […] erleben kann, darüber berichte ich in meinem ausführlichen Urlaubsbericht. Vor allem der Hundestrand Parnassia hat es uns sehr […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen