Schwangerschaftsgelüste einer trächtigen Hündin

Inzwischen ist es nicht mehr zu verheimlichen und daher darf ich offiziell verkünden, dass unsere Yorkie Hündin Amy trächtig ist.

Genauer gesagt, ist es inzwischen ein kleines Fässchen, so kugelrund ist sie schon. Wir sind nämlich schon in der 7.ten Woche. In weniger als 2 Wochen werden hier hoffentlich ein paar kleine, pelzige Würmer rumquieken und uns um den Schlaf bringen.

Der werdenden Mama geht es gut, auch wenn alles etwas anstrengender ist als sonst.

Besonders süß finde ich aber, dass sie einige, sagen wir mal interessante, Schwangerschaftsgelüste entwickelt hat.

Oder nennt man das dann Trächtigkeitsgelüste?

Jedenfalls ist mir das bei der letzten Trächtigkeit überhaupt nicht aufgefallen, dass sie irgendwelche Gelüste hatte. Hunde können ja auch nicht jemanden in den Supermarkt schicken, um ihnen saure Gurken oder Ähnliches zu besorgen. Und in der Regel schaffen sie es auch nicht, alleine den Kühlschrank zu plündern.

Schwangerschaftsgelueste Hündin

Hmmm, lecker…

Im Höchstfall könnte Amy auf den Wohnzimmertisch klettern und sich dort was von unseren Tellern klauen, doch offensichtlich hat sie es auf etwas „perversere“ Leckereien abgesehen. Diese sind natürlich in ihren Augen, und ihrer Nase nach, ganz besonders schmackhaft.

Und nein, natürlich bekommt unsere Hündin keine sauren Gurken mit Schokolade und auch keine Banane mit Ketchup oder was auch immer sich schwangere Frauen so reinziehen.

Sie hat es auf zwei ganz bestimmte Dinge abgesehen. Und diese sind nicht minder ekelhaft als die oben genannten. Falls Ihr geplant hattet, gleich noch eine Mahlzeit zu Euch zu nehmen, muss ich Euch jedoch warnen. Lecker ist nämlich anders 😉

Kommen wir also zum ersten Objekt der Begierde…

Haltet Euch fest: Es sind Pantoffel. Genauer gesagt, die Innensohle aus Leder. Und zwar nicht irgendwelche, sondern die in den alten Schlappen vom Herrchen. Zugegeben, so richtig „lecker“ sahen die nach 10 Jahren eh nicht mehr aus und ich bin mir sicher, dass sie auch genauso „lecker“ riechen, aber genau das scheint Amy im Moment unwiderstehlich zu finden.

Yorkie Amy hat Schwangerschaftsgelüste

Amy und das Objekt der Begierde

Angefangen hat es vor ein paar Tagen. Zuerst ist es mir gar nicht so sehr aufgefallen, dass sie die Sohle frisst. Sah eher so aus, als würde sie mal drüber lecken. Bis ich sie auf frischer Tat ertappte. Ein kurzes „Pfui“ reichte und sie ließ von ihrer Eroberung ab.

Doch seitdem liegen jeden Mittag, wenn man von der Arbeit heimkommt, die alten Dinger in ihrer Welpenkiste oder dem Körbchen und ehrlich gesagt, viel ist auch nicht mehr übrig lol Bis die Welpen da sind, sind die Schlappen wohl reif für den Müll. (Erzählt es nicht weiter, aber meiner Meinung nach, waren die schon vor einiger Zeit reif für die Tonne hehe).

Und dann war da noch so ein Bedürfnis…

Jetzt wird es nämlich so richtig ekelig. Und das ist nicht der Fakt, dass ich jetzt das Geständnis machen muss, dass wir uns die Finger- und Fussnägel im Wohnzimmer schneiden. Klar, mit einem Handtuch drunter. Aber jeder von Euch weiß, dass die nicht immer auch auf diesem landen.

Fingernägel

Unwiderstehlich: Fingernägel

Vorgestern war es schon recht spät und so wurde das Wegsaugen auf den nächsten Tag verschoben. Konnte ja keiner ahnen, dass das nicht mehr nötig sein würde. Ja, es ist genau das, was Ihr jetzt denkt. Die werdende Mama konnte nicht anders, als ihrem Verlangen nachzugeben und den Boden „abzugrasen“ und sich die Nägel reinzupfeifen. Da half auch kein „Pfui“ mehr.

Ziemlich „Ih“, oder? Aber gut, was soll sie machen? Die Hormone halt 😉

Lassen wir das einfach mal so stehen und schauen nach vorne. In ein paar Tagen ist der ganze Spuk vorbei und sie hat nur noch Augen für ihre Babys. Bis dahin halten wir unsere einfach geschlossen, wenn Amy die Lust überkommt.

Und, welche Gelüste hatten Eure Hundemamas so?

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen