Welpentagebuch: Die ersten 24 Stunden

Welpentagebuch Catelyn Cersei Yorkies die ersten 24 Stunden

Puh, nun sind sie also geschafft, die ersten 24 Stunden unserer süßen Yorkie Welpen Catelyn und Cersei. Nu gut, eigentlich sind es inzwischen etwas mehr als 24 Stunden, aber egal.

In der heutigen Ausgabe unseres Welpentagebuchs möchte ich Euch vom ersten Tag im Leben der beiden berichten. Bekanntermaßen ist dieser vollgestopft mit wenig Schlaf, viel Putzerei und noch viel mehr Liebe.

Noch immer macht sich bei meinem Schatzi und mir der Schlafmangel deutlich bemerkbar. Alles geht ein wenig langsamer und ruhiger zu als normalerweise. Ist ja auch kein Wunder. Erst die spannende Geburt gestern Nacht, dann das Beseitigen der letzten Spuren und das regelmäßige Kontrollieren der beiden Neugeborenen und der Mama.

Amy hingegen ist schon wieder fit wie ein Turnschuh.

Yorkie Welpentagebuch die ersten 24 Stunden

Glückliche Hundemama nur 24 Stunden nach der Geburt

Unglaublicherweise hat sie bereits wenige Stunden nach der Geburt wieder Appetit und hat seitdem nur eine Mahlzeit ausgelassen. Was für eine Erleichterung.

Wer von Euch Brady’s Welpentagebuch verfolgt hat, der weiß, dass das einem Wunder gleicht. Für alle neuen Leser nochmal ein Rückblick: Beim letzten Wurf verweigerte Amy ganze vier Tage lang jegliche Nahrung. Da wir schon Angst hatten, irgendwann könnte die Milch nachlassen, sind wir also erstmal zum Tierarzt gefahren… samt Welpe.

Ihr könnt Euch vorstellen, dass wir damit den gesamten Praxis-Betrieb lahmgelegt haben. Jeder wollte einen Blick auf das niedliche kleine Hundebaby erhaschen. Letztendlich gab’s für Amy ein Spezial-Futter und das Drama hatte ein Ende.

Zum Fressen und Trinken ihre Box verlassen möchte die Mama zwar noch nicht, aber immerhin trinkt und isst sie, wenn man es ihr reicht. Und damit könne wir wunderbar leben.

Catelyn Yorkie Welpentagebuch

Catelyn, 24 Stunden alt, 126 Gramm schwer

Noch mehr erstaunt uns allerdings, dass sie bereits wenige Stunden nachdem Cately und Cersei das Licht der Welt erblickt haben, bereits freudig zur Haustür rennt und Gassi möchte, wenn man die Leine in die Hand nimmt. Offenbar ist sie nun einiges entspannter und erfahrener als beim letzten Wurf.

Freudig schwanzwedelnd läuft sie in Richtung Park und schnüffelt, erledigt ihre Geschäfte und spielt sogar mit anderen Hunden. Allerdings nur so lange, bis mehr als die Hälfte der Runde geschafft ist. Dann fällt ihr ganz plötzlich wieder ein, dass zuhause die beiden Mädels warten und wahrscheinlich schon quieken und meckern.

Und so stemmt sie sich dann mit allem was sie hat, sprich derzeit 3.900 Gramm und ihren Bärentatzen, in den Boden und „zerrt“ uns quasi nach Hause. Dort angekommen, kann sie es dann kaum erwarten, wieder in ihre Wurfbox zu kommen und ihre Babys zu betüddeln.

Was für ein Unterschied…

Die machen sich übrigens sehr gut. Nachdem sie in den ersten Stunden etwas abgenommen hatten, geht nun das Gewicht wieder nach oben. Ist ja normal nach so einer anstrengen Geburt. Ganz deutlich erkennt man übrigens schon jetzt den Größenunterschied zwischen den beiden.

Yorkie Welpe 24 Stunden alt

Catelyn ist die größere und ältere von beiden und bringt jetzt 126 Gramm auf die Waage. Cersei ist die kleine grazile mit gerade mal 90 Gramm. Ganz besonders deutlich wird dieser Unterschied, wenn man sie einzeln in der Hand hält.

Wir sind sehr gespannt, ob sich meine Vermutung bestätigt und Cersei eine süße kleine Mini-Yorkie Hündin wird. Noch ist es zu früh das zu sagen, aber wir werden sehen. Und Ihr natürlich auch 😉

Wenn Ihr keine Folge des Welpentagebuchs von Catelyn und Cersei verpassen wollt, dann tragt Euch rechts unter „Blog per E-Mail folgen“ ein und Ihr werdet automatisch benachrichtigt, sobald eine neue Folge erscheint.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen