Mini Yorkie Welpentagebuch

Welpentagebuch: Mini Yorkies ganz groß

Sicher wartet Ihr schon gespannt auf Neuigkeiten von unseren Yorkshire Terrier Welpen, oder? Ich musste das Welpentagebuch in den letzten Tagen etwas vernachlässigen, da hier im Ort groß Schützenfest gefeiert wurde und wir waren als Offiziere mittendrin.

Unsere beiden Fellnasen übrigens auch: Noch süßere Maskottchen gibt’s schließlich kaum, oder?

Nun ist der Trubel zum Glück vorbei und wir können wieder zum Alltag zurückkehren.

Mini Yorkies ganz groß

Wie Ihr euch sicher vorstellen könnt, ist in der Zwischenzeit so einiges passiert. Mittlerweile fressen beide ihr Welpenfutter ganz vorbildlich aus dem Napf und klauen sogar den „Großen“ das ein oder andere Bröckchen. Dass der Napf genauso hoch ist wie sie selber, stört unsere Mini Yorkie Dame Cersei dabei herzlich wenig.

Yorkshire Terrier Mini beim fressen

Mini Yorkie ganz groß

Dass sie noch nicht reingefallen ist, grenzt ehrlich gesagt fast an ein Wunder. Sie zieht sich einfach mit den Vorderpfötchen am Rand hoch, bis sie ein Bröckchen ergattert hat und rennt dann in Windeseile damit in ihre Box.

Natürlich ist das Futter eigentlich viel zu groß für ihre kleine Schnute, aber aufgeben kommt nicht in Frage. Zumal ja noch nicht alle Zähne da sind. Sie kaut so lange darauf rum, bis es in tausend kleine Stücke zerfällt und freut sich dann wie ein Schneekönig.

Hundewelpen und die Aufmerksamkeitsspanne

Ansonsten ist derzeit so ziemlich alles interessant was so rumliegt. Absoluter Favorit sind leere Rollen von Klop- oder Küchenpapier und Taschentücher. Ich frage mich die ganze Zeit, wo sie die eigentlich her haben. Kaum hat man eins entsorgt, zerfleddern sie bereits das nächste.

Yorkie Welpe Catelyn 7 Wochen

Yorkie Welpe Catelyn, 7 Wochen, 834 Gramm

Ganz besonders spannend sind auch Schnürsenkel und Reißverschlüsse. Alles, was nicht sofort in Sicherheit gebracht wird, dem wird in Rekordzeit der Garaus gemacht. Erziehung mal anders, fällt mir nur dazu ein. Selbst schuld, wenn man im Moment seine Klamotten nicht direkt wegräumt.

Ihr könnt Euch echt nicht vorstellen, wie leise die dabei sein können. Allerdings ist die Aufmerksamkeitsspanne immer noch bei gefühlten 0,28 Sekunden. Kaum hat man was spannendes entdeckt, schon hat ist irgendwas andere viel interessanteres entdeckt. Zehen zum Beispiel 😉

Spielend lernen

Vorzugsweise unseren Yorkie Rüden Blanket. Der spielt nun den ganzen Tag mit den beiden und bringt ihnen dabei spielerisch hündische Verhaltensweisen bei. Beide Welpen wissen bereits genau, wie man jemanden zum Spielen auffordert und auch, wie man sich ergibt.

Yorkie Welpe Cersei 7 Wochen

Yorkie Welpe Cersei, 7 Wochen, 495 Gramm

Allerdings hat unsere „Große“ Catelyn noch nicht so ganz verstanden, dass man von der „Kleinen“ Cersei runtergehen sollte, wenn diese anfängt, böse zu knurren und die Zähne zu zeigen. Macht ja auch so gar keinen Spaß, wenn ständig so ein riesiger Plüschteddy auf einem liegt. Aber das lernt sie auch noch.

Viel vorsichtiger ist da die Mama. Mit Catelyn spielt sie um einiges wilder als mit Cersei. Sie weiß genau, wo die Grenze ist. Faszinierend anzuschauen, wie sie das abschätzen kann.

Wer wohl unsere neue Familie wird?

Dabei haben beide Hündinnen kräftig zugelegt. Catelyn wiegt nun mit knapp 7 Wochen „stolze“ 834 Gramm. Cersei bringt immerhin schon 495 Gramm auf die Waage. Sieht ganz so aus, als wenn sie morgen dann auch mal die 1-Pfund-Marke überschreiten würde.

Unschuld in Person Hundewelpe

Ich? War das nicht 😉

Somit wird Catelyn wohl nächste Woche erstmal alleine zur ersten Impfung beim Tierarzt gehen. Cersei ist einfach noch zu leicht dafür. Wir wollen ja nicht riskieren, dass sie diese nicht verkraftet. Sie macht zwar nicht den Eindruck, aber sicher ist sicher.

Da wir jetzt wieder mehr Zeit und auch die Wochenenden wieder frei haben, können auch die ersten Interessenten zu Besuch kommen und sich die beiden Mädels anschauen. Total spannend. Falls Ihr sie kennenlernen möchtet, sagt doch einfach Bescheid 😉

2 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen