Welpenabholtag Yorkshire Terrier Blog

Welpentagebuch: Vorbereitungen auf den Welpenabholtag

Ich gebe es zu, ich habe Euch mit dem Welpentagebuch etwas vernachlässigt, aber die liebe Zeit ließ es einfach nicht zu. Somit heute ein Rückblick auf die letzten Tage zuhause und die Vorbereitung auf den Welpenabholtag.

Wahrscheinlich habt Ihr es schon mitbekommen, dass mittlerweile sowohl Catelyn als auch Cersei ihre neuen Familien kennengelernt haben. Zuvor gab es aber noch einiges zu erleben.

Ziemlich haarige Enkelkinder

Natürlich haben wir die letzten Tage mit unseren beiden Yorkie-Welpen so richtig genossen. Viel gekuschelt und unternommen. Catelyn lief inzwischen sogar schon perfekt an der Leine. Cersei aka Bonnie hatte zwischenzeitlich auch ein Halsband bekommen, fand es aber mal so richtig doof.

Yorkie Welpen 11 Wochen alt

Unsere frechen Welpen

Da meine Eltern die Fellnasen auch mal kennenlernen wollten, bevor sie ausziehen, haben wir kurzfristig einen Ausflug in die alte Heimat unternommen. Wie immer waren sie total aus dem Häuschen und konnten kaum glauben, wie klein sie sind.

Wenn es nach meinem Papa ginge, würden sie sofort einen behalten, aber meine Mama hätte lieber ein Enkelkind. Ich verstehe gar nicht, was sie gegen ihre momentanen Enkel hat. Ok, sie sind ziemlich haarig und haben vier Beine, aber da muss sie mit leben 😉

So kann man’s aushalten

Abends haben wir noch einen Abstecher zu einer Hausbrauerei mit Gaststätte aufgemacht: Der Isendorfer Hausbrauerei. Was wir hier erlebt haben erfahrt Ihr in den nächsten Tagen!

Unterwegs mit Hund Hausbrauerei Isendorf

Ausflug mit unseren Welpen zur Hausbrauerei Isendorf

Nur soviel vorab: Mit den kleinen Welpen waren wir natürlich der Hingucker des Tages!

Vor allem die weiblichen Gäste waren vollkommen aus dem Häuschen und hätten die Fellnasen am Liebsten direkt unter den Arm geklemmt und mit nach Hause genommen.

Wenn ich groß bin, werde ich ein Seepferdchen!

Wo ist eigentlich der Sommer? Da es unglaublicherweise mal nicht geregnet hat, haben wir mit unserer Amy und ihren Babys noch einen Abstecher zum Franz-Felix-See in Greven gemacht.

Man fanden die drei das toll dort. Amy wollte gar nicht raus aus dem Wasser und auch die beiden Welpen haben ihre ersten Runden im Wasser gedreht. Natürlich ganz langsam und vorsichtig und mit unserer Hilfe.

Freiwillig ins kühle Nass springen tun die meisten Yorkies nicht wirklich. Wasser ist nicht unbedingt ihr Lieblingselement. Doch wenn man sie einmal reinsetzt, dann schwimmen sie auch mit. Sogar die Welpen.

Yorkie Welpen am See

Amy mit ihren Welpen am Franz-Felix-See

Für die, die es noch nicht wußten: Welpen in dem Alter können alle schwimmen. Instinktiv paddeln sie mit den Pfötchen und mit etwas Geduld wagen sie sich bald selbst ins Wasser.

Bist Du meine neue Mama?

Wie Ihr schon wisst, zieht unsere Cersei, nun Bonnie getauft, Ende Juli zu ihrer neuen Mama Ilka vom bekannten Mode- und Designlabel erbsünde und ihrer Familie nach München. Mehr über Ilka erfahrt Ihr in der letzten Episode des Welpentagebuchs.

Welpenabholtag Yorkie Welpe Catelyn

Catelyns neue Mama Silvia

Unsere „Große“, Catelyn, hat in der Zwischenzeit aber auch ihre neue Mama gefunden. Sie wird demnächst Haus und Hof von Silvia Schiermeier in Löhne unsicher machen.  Silvia und ihre Familie haben sich sofort in Catelyn verliebt und können es kaum noch erwarten.

Vorbereitungen auf den Welpenabholtag

Damit am weltberühmten Welpenabholtag alles vorbereitet ist, musste Catelyn nochmal zum Tierarzt. Die zweite Impfung stand an. Sonderlich begeistert war sie natürlich wieder nicht, zumal die Tollwut-Impfung immer so richtig doof ist.

Yorkie Welpe Tollwut Impfung

Da helfen auch die Überredungsversuche nicht

Auch am nächsten Tag tat ihr die Seite noch etwas weh, spielen und frech sein ging aber schon wieder. Cersei ist übrigens erst bei ihrer neuen Familie wieder dran. An der letzten Wurmkur kam sie aber trotzdem nicht vorbei. Wie immer: Total begeisterte Welpen!

Auch die beiden Welpenpakete, die sie mit in ihre neuen Familien bringen, sind mittlerweile gepackt. Somit ist alles für den Tag der Tage vorbereitet. Na ja, alles außer wir. Etwas traurig sind wir schon jetzt…

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen