Beiträge

Scheintraechtige Ammen-Huendin

Ammen (-märchen)

Der Hund stammt vom Wolf ab. Das weiß inzwischen jeder.

Auch wenn Yorkshire Terrier äußerlich eher Ähnlichkeit mit Meerschweinchen oder Staubwedeln haben als mit Wölfen, so stecken einige Urinstinkte ihrer Vorfahren noch in ihnen. Dazu gehören das Markieren ihres Reviers, die Rudelhierachien und auch Scheinschwangerschaften bei Hündinnen.

Gerade letzteres sichert in der freien Natur das Überleben des Rudels. Nötig wäre dies bei unseren Haushunden nicht mehr. Bei so man einer Hündin nimmt es derart unschöne Auszüge an, dass man schnell über eine Kastration nachdenkt. Allerdings kann dieses Überbleibsel auch heute noch Leben retten und gerade Züchter sind oftmals froh, dass es solche Hündinnen gibt, die im Notfall als Amme eingesetzt werden können.

Warum ich Euch das erzähle? Unsere Yorkie-Dame Amy ist eine Ammen-Hündin, wie sie im Buche steht. Und somit auch für einige Überraschungen gut…

Weiterlesen

Mal eben schnell züchten

Mal eben schnell züchten?

Meinen Beitrag über den Wunsch, nur einmal Welpen zu haben hat sich rasend schnell verbreitet. Der erwartete Shitstorm ist, zum Glück, weitestgehend ausgeblieben. Die Resonanz war unglaublich.

So hat mich meine Blogger-Freundin und Hundefriseurin Franziska Knabenreich vom Hundeblog feingemacht gebeten, einen Gastbeitrag zum Thema Hundezucht für sie zu schreiben.

Weiterlesen

Vom Wunsch nur einmal Welpen zu haben

Vom Wunsch, nur einmal Welpen zu haben…

Fast jeder Besitzer einer unkastrierten Hündin kommt irgendwann an den Punkt, an dem er sich überlegt, ob man nicht wenigstens einmal im Hundeleben Welpen haben möchte. Dieser Wunsch ist mehr als verständlich, schließlich hat man die schönste, klügste und tollste Hündin der Welt und natürlich möchte man der Hündin die Freuden der Mutterschaft nicht vorenthalten. Und außerdem hat man irgendwo gelesen, dass sich das Risiko von Gebärmutterkrebs damit senken läßt.

Macht so ein Besitzer den Fehler, öffentlich nach Tipps und Erfahrungen zu fragen, kann er sich auf einen ausgewachsenen Shitstorm (auf dt. Sturm der Entrüstung) gefasst machen. Erfahrene Züchter und solche die sich dafür halten sowie sämtliche Tierschützer werden einem die gemeinsten Dinge an den Kopf werfen. Horrorgeschichten sind da noch das harmloseste, was man daraufhin zu hören bekommt. Ebenso die Frage, ob nicht in Tierheimen bereits genügend arme Hunde sitzen. Man wird als übler Vermehrer bezeichnet, der nur seine Hündin ausbeuten will.

Weiterlesen

Hündin oder Rüde - der kleine Unterschied

Hündin oder Rüde – Der kleine, aber feine Unterschied

Wer einem kleinen Yorkshire Terrier ein Zuhause geben möchte, egal ob Welpe oder ausgewachsener Yorkie, stellt sich früher oder später die Frage: Hündin oder Rüde?

Erkennt Ihr auf den ersten Blick, ob der Yorkie auf dem Bild ein Rüde oder eine Hündin ist?

Einige geschlechtliche Unterschiede sind ja offensichtlich. Aber unterscheiden sich Hündinnen und Rüden auch im Verhalten? Und wieviel Einfluß darauf hat die Sozialisierung und der Charakter des Vierbeiners?

Oder aber entscheidet letztendlich das Bauchgefühl? Oder das Herz?

Weiterlesen

Wunder-Yorkie Misa Minnie

Clevere kleine Misa

Vor kurzem bekam ich über Facebook ein Video geschickt, welches ich unbedingt mit Euch teilen möchte.

Der Name der kleinen Yorkie-Dame ist Misa Minnie und zum Zeitpunkt des Videos gerade mal 7 Monate alt. Und welche Tricks sie bereits beherrscht, ist der Wahnsinn. Aber seht selbst…

Weiterlesen