Welpentagebuch: Tag 9

Gestern habe ich es ja bereits angekündigt. Ich möchte endlich das Geheimnis hinter Bradys Namen lüften.

Wenn man sich die Ahnentafel seines Yorkie Welpen genauer anschaut, der merkt, dass er oftmals einen sehr fantasievolle Namen Yorkie High Fivehat.

Züchter wählen einen unverwechselbaren Namen. Hier wird der Name des Zwingers vor oder nach dem Vornamen angegeben. Der Anfangsbuchstabe des Vornamens zeigt an, um den wievielten Wurf dieses Zwingers es sich handelt. Also A für den ersten Wurf, B für den zweiten und so weiter.

Da Brady aus unserem zweiten Wurf stammt, mußte es also ein Name mit B sein…

Ungefähr 2 Wochen vor dem errechneten Geburtstermin fingen wir an, uns über den oder die Namen unserer Welpen Gedanken zu machen.

Noch wussten wir ja nicht, ob es Hündinnen oder Rüden werden und ganz zuverlässig ist ein Ultraschall bezüglich der Anzahl der Welpen auch nicht. Da Yorkshire Terrier meist zwischen 1 und 3 Welpen bekommen, suchten wir je 3 weibliche und männliche Namen.

Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Bei uns läuft das aber immer gleich ab. Wir entscheiden gemeinsam, allerdings sucht erstmal jeder für sich die Namen raus, die ihm gefallen.

Da wird das Internet nach allem möglichen durchsucht. Nordische Namen, Namen von Persönlichkeiten und auch Göttern der Antike und Neuzeit. Hier notieren wir getrennt unsere Favoriten.

Diese gleichen wir dann ab und streichen Namen, die uns auf der jeweiligen Liste des Partners nicht gefallen. Gibt es eine Übereinstimmung, landet dieser Name auf der Favoritenliste.

So bleiben meist je Geschlecht ungefähr 5 Namen übrig, die wir auf unsere 3 Lieblingsnamen reduzieren. Dies war übrigens unsere Top 3:

Weiblich

  • Bailey
  • Bella
  • Buffy

Männlich

  • Brady
  • Button
  • Bottas

Wie man gleich erkennt, sind die weiblichen Namen Filmen und Serien entsprungen. Die männlichen verschiedenen Sportstars. Button und Bottas sind übrigens die Nachnamen von Formel-1 Fahrern. Wir sind beide große Fans des Motorsports.

Gerne dürft Ihr mal raten, woher Kimi seinen Namen hat? Auf den Ferrari warten wir allerdings immer noch 😉

Neben Formel 1 ist eine weitere Leidenschaft von uns American Football. Da verpassen wir kein Spiel und der Super Bowl ist Tom Bradynatürlich Pflicht. Die diesjährigen Gewinner, die New England Patriots, sind schon lange eine unserer Lieblingsmannschaften.

Besonders begeistert sind wir von Hall of Fame-Quaterback und viermaligen Gewinner des Super Bowls, Tom Brady!

Dreimal dürft Ihr raten, wieso Brady nun Brady heißt. Kein Wunder also, dass unser kleiner Star den Namen eines der großen Stars im Football bekommen hat.

Ist doch sehr passend, oder?

Ihr habt die letzte Folge verpasst? Kein Problem… Welpentagebuch: Tag 8

Wie es weitergeht, erfahrt Ihr im nächsten Teil Welpentagebuch: Tag 11

Gefällt Dir diese Story? Dann teile Sie mit Deinen Freunden ...
2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Und weiter geht’s im nächsten Teil Welpentagebuch: Tag 9 […]

  2. […] Ihr habt die letzte Folge verpasst? Kein Problem… Welpentagebuch: Tag 9 […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen