Ihr fragt Euch jetzt sicher: „Häh, war da nicht heute schon eine Folge vom Welpentagebuch?

Yorkie Welpe beim TierarztJa, Ihr habt recht. Allerdings wollte ich doch nicht mit den neuesten Neuigkeiten von Brady hinter dem Berg halten. Im ersten Teil ging es ja mehr um die Auswahl der Bilder für das Welpen-Fotobuch.

Es sind nämlich schon wieder 2 Wochen rum und damit war es für Brady Zeit für die nächste Impfung. Na ja, Freude seinerseits sah sicherlich anders aus. Allerdings hat er trotz der zwei Spritzen keinen Mucks von sich gegeben. Wir sind mächtig stolz und klein Yorkie ist jetzt auch gegen Tollwut geimpft. Wenn er jetzt Schaum vorm Mund bekommt, dann nur, weil er was leckeres riecht lol

Die letzte Impfung zur Grundimmunisierung bekommt er dann schon bei seiner neuen Familie. Den Termin haben wir gleich mal in den kleinen Ratgeber für die neuen Hundemamis vermerkt. Schließlich kann man bei der Freude über das neue pelzige Familienmitglied schonmal das ein oder andere vergessen.

Brady ist übrigens nun auch gegen laute Musik, Menschenmassen und lautem Tamtam immun: Wir waren beim Schützenfest! Natürlich aus sicherer Entfernung. Aber hat ihn Graefin von Merveldt mit Brady vom Drostenhofnull gestört. Nicht mal die Musik-Kapelle hat ihn irgendwie aus dem Konzept gebracht. Er fand’s super von allen Seiten bestaunt und geherzt zu werden.

Ganz besonders gefallen hat es ihm auf dem Arm der Gräfin. Übrigens eine echte Gräfin von Merveldt, verheiratet mit Franz-Pius Graf von Merveldt. Ihnen gehört auch der wunderschöne Drostenhof samt Park, den ihr auf vielen Fotos unserer Hundis im Hintergrund seht. Zwar im Privatbesitz der Familie, allerdings öffentlich freigegeben. Sehr zur Freude vieler Hundehalter hier in Wolbeck.

Der Drostenhof zu WolbeckJetzt wisst Ihr auch, warum Brady mit vollem Namen Brady vom Drostenhof heißt. Die beiden haben sich sehr über unsere Wahl des Namens gefreut. Beinahe wäre aus Brady sogar ein echtes Blaublut geworden. Die Gräfin hat nämlich sehr lange versucht, ihren Mann zu überreden, Brady ein neues Zuhause zu bieten. Dann wäre er in einem echten Schloss eingezogen. Allerdings haben die beiden zwei Dackel und der Graf hatte Bedenken, die beiden könnten unseren Brady etwas zu sehr in die Mangel nehmen. Echt schade. So hätte er direkt gegenüber gewohnt und dazu auch noch fürstlich ;-)

 

Ihr habt die letzte Folge verpasst? Kein Problem… Welpentagebuch: Tag 87

Gefällt Dir diese Story? Dann teile Sie mit Deinen Freunden ...
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen