Bereits seit längerem möchten wir unsere drei Yorkies auf BARF-Futter, also Biologisch Artgerechtes RohFutter, umstellen. Einige befreundete Hundeblogger haben Euch ja in der Vergangenheit schon einiges, vor allem positives, darüber berichtet. Falls Ihr diese Artikel noch nicht gelesen habt, könnt Ihr dies hier nachholen.

Das Einzige, was uns bisher davon abhielt, ist die Zeit und das Management. Ich finde gerade für kleine Hunde ist das Handling nicht so einfach. In den meisten Shops muß man mindestens 20 kg Fleisch bestellen, um dann Mengen von 47 Gramm Tagesration für einen kleinen Yorkie abzuwiegen. Auch zeitlich das Ganze zu managen ist im Moment einfach nicht möglich.

So haben wir uns mal nach sogenannten Barf-Fertigmenüs umgeschaut. Hier gibt es die verschiedensten Systeme von unzähligen Herstellern. Bereits vor ungefähr 2 Jahren hatten wir einen echt guten gefunden, den es aber leider nicht mehr gibt. Und so ging die Suche erneut los.

Wie Ihr wahrscheinlich schon mitbekommen habt, füttern wir unsere drei normalerweise mit einem Trockenfutter Mush Barf Vaisto Starter Produkttestaus Schweden. Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern (wie leider auch Deutschland) wurde hier bereits 1986 der Einsatz von Antibiotika zur Wachstumsförderung in der Nutztierhaltung verboten. Auch die medizinische Verwendung wurde drastisch eingeschränkt.  Was uns außerdem überzeugt, ist, dass in Skandinavien andere Herstellungsrichtlinien für Hundefutter gelten als im restlichen Europa. Das heißt, dass die Rohstoffe für den menschlichen Verzehr zugelassen sein müssen und es keine Massentierhaltung gibt, ebenso wie reine Stallhaltung.

Wir selber achten auch sehr darauf, woher unser Fleisch stammt. Niemals würden wir Fleisch aus dem Discounter kaufen. Warum also sollten wir unseren Hundis also Futter mit Fleisch aus Massentierhaltung oder Abfällen abspeisen?

Lange Rede, kurzer Sinn: Wir stießen auf einen Barf-Futter Hersteller aus Finnland – MUSH-Barf*. Die schlechte Nachricht war nur, dass es dieses nirgendwo in unserer Nähe zu kaufen gab. Einen Onlineshop gibt es leider auch nicht. Glücklicherweise war MUSH Barf auf der Händlermesse Garten & Zoo in Kassel vertreten, die wir letzten Monat besuchen durften. Dort haben wir uns ausführlich mit den Mitarbeitern von MUSH unterhalten.

Amy probiert MUSH BARFWas wir hörten, gefiel uns sehr. Das Familienunternehmen MUSH wurde bereits 2004 von Stig Snellmann gegründet und steht seitdem für Transparenz, Ausgewogenheit und Natürlichkeit. Dabei wird auf komplett auf Getreide verzichtet. Sowohl das verarbeitete Fleisch als auch Gemüse stammt aus Finnland. Der Lachs aus Norwegen, das Rentier aus Lappland und das Öl aus Deutschland. Alles wird vor Ort gemahlen und gemischt, sowie portioniert und gefrostet, um so die Inhaltsstoffe zu erhalten. Auf Konservierungsmittel und Zusätze wird ebenfalls verzichtet.

Die Mitarbeiter von MUSH* haben uns angeboten, ihr Rohfutter zu testen. Und so bekamen wir vor ein paar Tagen 4 riesige Kartons geliefert. Unser Gefrierschrank ist nun randvoll. Allerdings mußte unser Essen weichen. Dafür war kein Platz mehr ;-)

Für die Umstellung haben wir uns entschieden, Amy, Kimi und Blanket mit der MUSH Barf Vaisto Starter Formula zu füttern. Diese Starter Formula ist speziell dafür entwickelt worden, die Umstellung von Trockenfutter auf BARF zu unterstützen. So enthält dieses Futter weniger Knochen, dafür aber etwas mehr Pansen mit hilfreichen Enzymen und Bakterien, sowie mehr Gemüse, um die Verdauung beim Wechsel zu unterstützen. Insgesamt sind 90 % Fleisch, Knochen und Innereien aus Rind, Huhn und Pute enthalten, sowie 10 % Gemüse und Öle.

 

Mush Barf Vaisto Starter Formula Test

Die MUSH Barf Vaisto Starter Formula werden wir die ersten vier Wochen füttern. Normalerweise bekommen Hunde beim Barfen eine Menge von 2-3 %  vom Körpergewicht an Futter. Kleine sowie aktive Hunde haben einen erhöhten Bedarf mit bis zu 5 %. Welpen sogar 10 %.

Da unsere 3 relativ aktiv sind, haben wir den Bedarf mit 4 % errechnet. Dabei ist das MUSH Barf in 25 Gramm Pallets gefrostet. Daraus ergibt sich folgende Menge an Futter für den Tag:MUSH Barf Vaisto Rohfuetterung

  • Amy: 3.400 Gramm x 4 % = 136 Gramm = 5 Portionen a 25 Gramm = 125 Gramm
  • Kimi: 2.900 Gramm x 4 % = 116 Gramm = 4 Portionen a 25 Gramm = 100 Gramm
  • Blanket: 1.500 Gramm x 5 % = 75 Gramm = 3 Portionen a 25 Gramm = 75 Gramm

Amy Gewicht ist perfekt, daher paßt das mit 125 Gramm. Kimi dürfte 100-200 Gramm weniger auf die Waage bringen, daher nehmen wir von seiner Portion ein klein wenig runter und geben es abwechselnd Blanket und Amy.  Blanket darf gerne noch etwas zunehmen. Er ist wirklich sehr dünn, wobei er den ganzen Tag frisst. Nimmt aber nichts zu. Daher bekommt er eine etwas größere Portion.

Die Umstellung war bei uns bisher überhaupt kein Problem. Die drei haben sich sofort genüsslich auf das Rohfutter gestürzt und alles in Rekordzeit verputzt. Wenn es nach ihnen ginge, dürfte es ruhig noch mehr sein… Auch die Verdauung ist super. Keiner hat durch die Umstellung Durchfall oder Verstopfung gehabt, was Blanket probiert MUSH Barf Vaisto Starter Formularoftmals am Anfang der Rohfütterung der Fall ist.

Die nächsten 4 Wochen bekommen unsere Fellnasen nun die MUSH Barf Vaisto Starter Formula bevor es nach der Eingewöhnungszeit mit der Vaisto All Breeds Formula weitergeht. Hier bekommen Amy, Kimi und Blanket noch mehr Auswahl und eine größere Menge an verschiedenen Fleischsorten.

Nach dieser ersten Umstellungszeit werde ich Euch natürlich berichten, wie wir und unsere Hunde bisher zufrieden sind.

Wenn Ihr Lust und Interesse habt, könnt Ihr gerne mehr über MUSH Barf nachlesen. Entweder direkt auf der offiziellen Website oder in diesem MUSH Barf Guide.

 

*Das Futter wurden uns von MUSH B.A.R.F. kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt.

Gefällt Dir diese Story? Dann teile Sie mit Deinen Freunden ...
6 Kommentare
  1. Hundebengel Charly sagte:

    Danke für den interessanten Artikel. Ich wollte Charly auch BARFEN, habe bis heute aber keinen Anbieter gefunden, der ohne Kühlunterbrechung nach Österreich liefert. Und bei den meisten Anbietern muss man bis zu 25 kg bestellen. Das ist Wahnsinn. Gerde wenn man wie du schreibst, kleine Hunde hat.

    Bin gespannt, wie euer Testbericht weitergeht …

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    Antworten
    • Kellie Jaxson sagte:

      Ich finde es auch extrem schwierig, das für kleine Hunde zu organisieren. Deshalb sind für uns die Fertigmenüs echt interessanter. Nach der ersten Umstellung mit der Starter Formular gibt es ein erstes Update. Ich werde mal schauen, was sich für Österreich so machen läßt.

      LG Kellie

      Antworten
  2. Gaby Dapprich sagte:

    Hallo bin mal gespannt was du sagst wenn die Hundis es länger bekommen haben👍. Biene bekommt Getreidefreies Nassfutter von Terra Canis. Das bekommt ihr sehr gut und die Häufchen sind auch wenniger. Vorher bekam sie Platinum ist aber nicht mehr dran gegangen und sehr viel Gras gefressen hatte sie .
    Lg Gaby und Biene😉🐶

    Antworten
    • Kellie Jaxson sagte:

      Platinum hatten wir auch eine Zeit lang. Fanden wir auch nicht schlecht. Die Leckerchen von Platinum geben wir immernoch. Terra Canis habe ich bisher keine Erfahrung mit. Ich bin auch gespannt, wie sie auf das Barf Futter ansprechen.

      LG Kellie

      Antworten
  3. Hypo sagte:

    Interessante Option! Hatte ich noch nicht von gehört. Allerdings finde ich das Barfen insgesamt recht zeitaufwendig und wer nicht aufpasst, füttert seinen Verbeiner sogar zu einseitig. Andererseits habe ich noch nie von Hundebesitzern allergisch aufs Barfen reagiert hätte. Hypoallergen ist’s also alle mal. :D

    Antworten
    • Kellie Jaxson sagte:

      Unsere drei haben bisher noch nie allergisch auf irgendein Futter reagiert, von daher kann ich das nicht beurteilen. Allerdings hat man beim Barfen ja auch die Freiheit, das Fleisch entsprechend auszuwählen.

      Später kommt noch ein Bericht über ein neues Nassfutter, dass den hypoallergenen Grundsatz erfüllt.

      Falls dir MUSH noch zu kompliziert sein sollte (was ich nicht glaube) so könnte das Futter von „Wildes land“ vielleicht eine gute Alternative für euch sein…

      LG Kellie

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen