,

Karneval und Kostüme für Hunde – eine gute Idee?

Karneval und Kostüme für Hunde – eine gute Idee?
In manchen Gegenden Deutschlands herrscht derzeit mal wieder Ausnahmezustand: Die „fünfte Jahreszeit“ lockt nicht nur die Jecken in den Karnevals-Hochburgen! Überall wird gefeiert und geschunkelt.
Und jedes Jahr die gleiche Entscheidungsnot für alle Jecken: Als was verkleide ich mich nur? Und immer öfters fragen sich jecke Hundehalter: Und als was verkleide ich meinen Hund?

So süß der Vierbeiner im Hunde Kostüm im Karneval auch aussehen mag, manchmal ist weniger mehr… denn vielen Hunden tut man damit keinen Gefallen. Und nicht nur das: Für viele Vierbeiner ist das bunte Treiben der fünften Jahreszeit Stress pur.

Kostüme für Hunde sind auch diese Saison der Renner. Ein Trend der von Jahr zu Jahr zunimmt. Mittlerweile gibt es kaum noch etwas, was es nicht gibt.

Der Trend: Kostüme für Hunde

Die Auswahl ist riesig: der ein oder andere Hundeshop und sogar der klassische Faschingshandel bieten dem Hund die einzigartige Möglichkeit, sich endlich einmal als Superman zu fühlen. Oder für einen Tag als Spinne zu gehen. Als Darth Vader ins Star Wars Universum einzutauchen oder sich als „Hot Dog“ zu verkleiden.

Fasching Kostüm für Hunde Fred Feuerstein Flintstones

Hundemantel „Blanket“ als Flintstone Kostüm. Foto: UKFroooindinn

Keine Frage, süß und lustig sehen unsere Vierbeiner in den aufwändigen Kostümen schon aus. Letztlich dürfte es dem Hund auch ziemlich egal sein, in welches vermenschlichende Kostüm er diesmal gesteckt wird. Vorausgesetzt er wird ansonsten wie ein normaler Hund und seinen Bedürfnissen entsprechend behandelt. Auch ein als Spinne verkleideter Hund fühlt sich in der Regel immer noch als Hund.

Bei aller Liebe zum Fasching sollte man aber nie vergessen, dass besonders extravagante Kostüme für Hunde nämlich vor allem für ein längeres Tragen völlig ungeeignet sind. Faschingskostüme bedeuten oft auch zusätzliche Wärme. Hunde, die das Tragen von Hundekleidung gewohnt sind, weil es z. B. im Winter sonst zu kalt für sie wäre – haben meist auch mit einem Hundekostüm zu Karneval nichts einzuwenden. Unerlässlich ist dabei natürlich, dass das Kostüm gut passt und nicht etwa drückt, scheuert oder den Hund einschränkt. Denn: Allzu ausgefallene Karnevalskostüme schränken Hunde oftmals auch in ihrer Bewegungsfreiheit ein. Kostüme für Hunde können zudem sogar gefährlich werden, wenn sich der Vierbeiner in zu langen Schnüren verheddern oder strangulieren können.

Superman Karneval Kostüm für Hunde

Hundemantel „Blanket“ als Superman Kostüm Foto: mamsell

Besser ist es da auf jeden Fall, eine einfache Verkleidung zu wählen. Einen simplen Hundemantel kann man toll mit einem Superhelden-Logo aufpeppen oder mit etwas Tüll in ein Prinzessinnenkleid verwandeln. Wer mit der Nähmaschine umgehen kann, der näht das Hundekostüm kurzerhand selbst und kann es so seinem eigenen Kostüm sogar anpassen. Mit dem Schnittmuster unseres Hundemäntelchens „Blanket“ haben schon viele jecke Hundehalter tolle Faschingskostüme für den Vierbeiner gezaubert.

Karnevalsumzug: Kein Spaß für Haustiere

Ein weiterer Punkt, den verantwortungsbewusste Hundehalter sich gut überlegen sollten, ist es, ob der Hund mit auf karnevalistische Festivitäten kommt, egal ob in natura oder verkleidet. Sogar absolut souveräne Vierbeiner können kostümierte Personen bedrohlich finden und ganz nebenbei bekommen viele Hunde im Gedränge und Geschubse Panik und können sogar mit Übersprungshandlungen oder auch Angstaggressionen reagieren.

Dazu erhöht sich der Stresspegel für die Fellnase durch gröhlende Jecken, Umzugswagen mit lauter Musik und geworfene Kamelle. Die für uns schon laute Musik wird eurem Vierbeiner mit seinem empfindlichen Gehör nicht oftmals Angst einjagen und die umherfliegenden Kamelle sind für Hunde absolut ungeeignet. Zudem empfinden viele Hunde alkoholisierte Menschen als unangenehm, das Torkeln und die undeutliche Sprache verwirren sie.

Hai Kostüm für Hunde

Hai Kostüm für Hunde

Eine zusätzliche Gefahrenquelle lauert zudem auf dem Boden. An herumliegende Glasscherben kann sich die Fellnase schwer verletzen. Und dazu achten eifrige Kamellesammler selten auf alles, was um sie herum passiert und könnten eurem Vierbeiner unbewußt treten.

Zusammenfassend rate ich daher, eure Fellnase während der Karnevalszeit nicht zu sehr einzubinden. Gegen ein paar Fotos mit einem süßen Kostüm für Hunde ist nichts einzuwenden, wenn man es nicht übertreibt. Überfüllte Karnevalspartys oder der Faschingsumzug sind allerdings nichts für Vierbeiner. Er freut sich sicherlich mehr, wenn er zuhause in Ruhe einen leckeren Knochen vertilgen darf.

Gefällt Dir diese Story? Dann teile Sie mit Deinen Freunden ...
6 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen