FREISPRUCH_Martin_Rütter_live

Nachdem wir bereits vor 2 Jahren die Show „nachSITZen“ von Martin Rütter genießen durften, haben wir uns sehr gefreut, dass wir im Rahmen des #bloggerevents von den Veranstaltern der Doglive-Messe zur neuen Show „FREISPRUCH!“ eingeladen wurden. Und zwar als VIP-Gäste!

„FREISPRUCH!“ ist bereits das vierte Live-Programm des „Hundeprofis“ und wer ihn schon einmal live gesehen hat weiß, dass hier vor allem die Zweibeiner ihr Fett wegbekommen.

Und das mal wieder zu Recht…

FREISPRUCH!“ – Martin Rütter at his best

Martin_Rütter_Programm_Freispruch

FREISPRUCH! – Martin Rütter als „Anwalt der Hunde“ ||| Foto-Credit: Guido Engels

Im neuen Programm „FREISPRUCH!“ fungiert Martin Rütter als „Anwalt der Hunde“ und hält ein bellendes Plädoyer für die Beziehung von Hund und Frauchen/Herrchen. Angeklagt sind Vierbeiner, die den Postboten zum Jagdobjekt auserkoren haben, am Essenstisch zum König der Bettler mutieren und ach so freundliche Schwanzwedler, die sich  plötzlich als rasende Rüpel entpuppen.

Mit seiner unvergleichlichen Art und immer mit einem Augenzwinkern in Richtung der eigentlich Schuldigen an diesem Dilema, den Zweibeinern, plädiert der Verteidiger aller Vierbeiner ganz klar auf „FREISPRUCH!“. Also für den Hund!

Und natürlich lag der Fokus mal wieder auf den unterschiedlichen Vorgehensweisen von Frauchen und Herrchen. Die Reaktionen des Publikums ließen nur einen Schluss zu: Frauen sind zu emotional, Männer einfach nur peinlich! Und nach Meinung von Martin Rütter waren diese nicht freiwillig in der Show, sondern maximal von Frauchen hingeschleppt worden.

Martin Rütter plädiert auf Freispruch

Auf der Anklagebank: die Ausgestoßenen, die Ausgesetzten und die Ausgebüxten ||| Foto-Credit: Guido Engels

Herrlich war auch die Anekdote zu genau diesem Thema: Vor einiger Zeit hatte er nach einer Show in einer Kneipe einen Mann kennengelernt, der absolut keinen Hund wollte. Seine Frau jedoch schon. Er jedoch war der Ansicht, dass Hunde nur Dreck machen und Zeit kosten. Und so wurde seine Frau kreativ. Sie lud den großen Mario Barth-Fan zu einer Live-Show ein. Natürlich mit vorherigen Essen in einem schicken Restaurant und einer Menge Bier. An der Halle angekommen, lotste sie ihn geschickt an allen Tour-Plakaten vorbei zu jedem Getränkestand auf ein weiteres Bier. Als die Show begann, war der Mann natürlich leicht irritiert nicht Mario Barth, sondern Martin Rütter auf der Bühne zu sehen. Seine Frau überzeugte ihn doch tatsächlich davon, dass Martin Rütter nur das Vorprogramm sei. Ihr könnt Euch vorstellen, wie laut das Gelächter im Saal zu diesem Zeitpunkt bereits war. Vor allem die Frauen waren total aus dem Häuschen. Ende der Geschichte: Genau dieser Mann fragte Martin Rütter in der Kneipe, ob er sie mal sehen wolle. Martin erwartete angesichts dieser witzigen Geschichte nun ein Bild der Frau. Stattdessen zückte der Mann sein Handy und präsentierte Martin Bilder seiner Hündin, die er bereits am nächsten Tag aus dem Tierheim adoptiert hatte. Happy End!

Einspruch aber kein FREISPRUCH!

Wie schon bei der letzten Show die wir besucht haben, konnte eine Person im Publikum es kaum abwarten, ihren Senf zum Besten zu geben. Offensichtlich kannte die Dame in der 4.ten Reihe das Programm bereits. Noch bevor Martin Rütter einen Satz bei seiner ausverkauften Live-Show sagen konnte, meldete sich die Pferdeliebhaberin (übrigens per Handzeichen wie in der Schule, was bereits für lautes Gelächter seitens des Hundeprofis und Publikums sorgte). „Sie wolle Partei für Pferde ergreifen“ und fragte doch tatsächlich, ob sie dafür auf die Bühne kommen dürfe.

Martin Rütter Live-Show FREISPRUCH

Martin Rütter Live-Show FREISPRUCH! ||| Foto-Credit: Guido Engels

Ganz der Medienprofi bat Martin Rütter, sich doch zu gedulden, bis er zu diesem Teil der Show komme. Und er kam dazu. Wie vielen von uns Hundebesitzern ist es ihm völlig unverständlich, wieso wir die Hinterlassenschaften unserer Hunde mit einem Kotbeutel wegräumen müssen, andere Tiere wie Katzen und eben Pferde allerdings hinmachen dürfen, wo sie wollen. Bildlich erzählt, meinte Martin Rütter, es wäre sicher zum Schreien, wenn sämtliche Reiter die 2-kg-Hinterlassenschaften ihres Pferdes in einer Plastiktüte durch die Gegend tragen würden.

Das konnte diese Dame natürlich nicht auf sich sitzen lassen und wollte das erstmal ausführlich ausdiskutieren. Gott sei Dank ließ Martin Rütter die Situation nicht eskalieren, sondern lud die Pferdenärrin ein, nach der Show zur Autogrammstunde zu kommen und das dort weiter zu besprechen. Natürlich konnte er aber nicht umher, dieser Dame über den gesamten Abend hinweg immer wieder kleine Seitenhiebe zu verpassen. Mit Recht. Manchmal sollte man vielleicht einfach den Mund halten.

Hündische Comedy vom Feinsten

Das Live-Comedy-Programm“FREISPRUCH!“ von Martin Rütter tut mal wieder genau das, was es soll: Unterhalten, aber auch aufklären! Denn was wir alle längst wissen, aber kaum zu denken wagen, bringt der Hundeprofi  unmissverständlich auf den Punkt: SCHULD ist nie der Hund.

Wir jedenfalls haben wieder viel gelernt und uns köstlich amüsiert. Auf Kosten anderer, aber auch auf unsere eigenen. Und uns in vielen Anekdoten wiedergefunden.

Natürlich darf ich Euch kein Video der Show ansich zeigen. Jedoch könnt Ihr euch hier einen ersten Eindruck verschaffen..


Ich kann nur sagen: Sollte Martin Rütter mit seiner Show auch in Eurer Nähe auftreten, dann geht hin. Es lohnt sich. Noch bis März 2020! ist er mit „FREISPRUCH!“ in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs.

Alle Termine sowie weitere Infos findet Ihr auf www.martin-ruetter-live.de.

Das #Bloggerevent

Wie bereits am Anfang erwähnt, waren wir nicht einfach so bei der Live-Show von Martin Rütter.

Bloggervent Martin Rütter Freispruch Doglive Halle Münsterland

Ob Hundeblogger oder Petfluencer – wir hatten sehr viel Spaß! ||| Foto-Credit: Doglive

Ich habe es sicherlich schon hunderte Male erwähnt, dass die DOGLIVE in Münster unsere absolute Lieblings-Hundemesse ist. Und das liegt nicht nur an den tollen Ausstellern und den Events drumherum wie der DOGLIVE-Gala und dem DOGLIVE-Multitalent, sondern auch daran, dass die Veranstalter sich jedes Jahr wirklich selbst übertreffen und uns Hundebloggern ein besonderes Extra bieten, worüber wir Euch dann exklusiv berichten dürfen.

So waren wir die Ersten die den Dogliner 4pfoten-Mobile begutachten und sogar die Halle der DOGLIVE-Gala von oben betrachten durften. Jedes Jahr sind wir bei den Proben zur großen Live-Show eingeladen und dürfen Moderator Oli P. und den Akteuren über die Schulter schauen.

Dieses Jahr haben sich die Organisatoren wirklich selbst übertroffen. Als VIP zur Live-Show von Martin Rütter eingeladen zu werden, war uns wirklich eine Ehre. Und dazu wurden wir kulinarisch nach allen Regeln der Kochkunst verwöhnt. Nicht nur wahnsinnig lecker, sondern auch super kreativ, tischte der Chefkoch ein hündisches Flying Buffet auf. Neben „Barf“ (Tatar vom heimischen Rind mit Wachtelei) über „Hundeknochen Grostini“ (mit Tomate & Basilikum oder Avocado & Limette) und „Gassi gehen“ (Sushi mit gelbem Rettich an der Gurkenleine) gab es sogar „Gesundes aus der Dose“ (Möhren- und Sellerie Pasteten vom regionalen Gemüsehof), wobei diese tatsächlich in Konservendosen serviert wurden.

Dazu war passend dekoriert und wir konnten uns 2 Stunden vor Beginn der Show nicht nur verwöhnen lassen sondern auch mit alten Bekannten aus der Hundeblogger-Szene quatschen und neue Leute kennenlernen.
Ich kann nur eins zu diesem tollen Event sagen: Manchmal ist es toll ein Hundeblogger zu sein! Ach, was heißt denn manchmal…immer!!!

+++Wir bedanken uns bei der Doglive-Messe (www.doglive.de) für die Einladung, die Betreuung und das tolle Essen. Und wir bedanken uns bei Animonda (www.animonda.de) für die Goodie Bags mit den Leckereien und dem wunderschönen Hundenapf +++

Foto-Credit Beitragsbild: Guido Engels / Mina Entertainment

 

Gefällt Dir diese Story? Dann teile Sie mit Deinen Freunden ...
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen