Welpentagebuch Yorkies

Und schon ist sie rum: Die erste Woche im Leben unserer Yorkshire Terrier Welpen! Es ist also wieder Zeit für unser allseits beliebtes Welpentagebuch!

In den Hauptrollen Hundemama Amy und ihre Yorkshire Terrier Welpen Emma und Emilia.

Welpentagebuch: Yorkie Welpe Emma

Dieses Mal war irgendwie alles anders. Aus irgendeinem Grund haben wir diesmal nicht mitbekommen wie Amy und ihr Angebeteter zusammen waren. Wir hatten den Wurf geplant, aber sie haben sich gut versteckt. Vielleicht haben sie auch die Stille der Nacht genutzt, man weiß es nicht.

Welpentagebuch_Yorkie_Emma

Yorkie Welpe Emma, 1 Tag, 114 Gramm

Und so hatten wir bis ungefähr Mitte November keine Ahnung, ob es denn nun geklappt hat oder nicht. Doch dann wurde Amy langsam runder um die Mitte und es war klar: Wir bekommen Nachwuchs.

Das zweite Problem an der Geschichte war, dass wir den Zeitpunkt der Deckung nicht kannten und somit nur so ungefähr ausrechnen konnten, wann die Welpen denn kommen. Es hätte gut und gerne an Weihnachten sein können. Zwei so süße Christfellchen wären natürlich super süß gewesen. Doch so lange ließen sie nicht auf sich warten.

Am 17.12.18 ging dann plötzlich alles ganz schnell. Kurz vor 17:00 Uhr bekam Amy Wehen. Wie immer ohne irgendwelche Geräusche oder andere Anzeichen kam die kleine Emma um 17:09 Uhr zur Welt. Sie war sehr zart, wog 114 Gramm und hatte eine weiße Brust mit zwei schwarzen Flecken unter den Vorderbeinchen. So klein sie auch war, sie war sofort sehr fit und hat direkt getrunken.

Welpentagebuch: Yorkie Welpe Emilia

Dann war erstmal Zeit für die frischgebackene Hundemama die Kleine zu putzen und sich etwas auszuruhen. Um zwanzig vor sechs ging dann die zweite Welle der Wehen los. Genau um 17:52 Uhr erblickte dann Yorkie Welpe Nummer 2 das Licht der Welt.

Welpentagebuch_Yorkie_Emilia

Yorkie Welpe Emilia, 1 Tag, 134 Gramm

Obwohl, blöde Wortwohl, schließlich sind Hundewelpen bei der Geburt blind und taub. Diese erste Phase nennt sich übrigens vegetative Phase. Sie beginnt mit der Geburt und endet mit dem Öffnen der Augen nach ungefähr 2 Wochen. Emilia war mit 134 Gramm etwas schwerer und größer als ihre Schwester und deutlich dunkler. Auch sie war total fit und hat direkt die Milchbar gefunden.

Die ersten vier Tage hat Amy übrigens die Babys nur zum Pipi machen alleine gelassen. Und auch das so kurz wie irgendwie nötig. Selbst essen oder trinken ist nicht drin, aber das kennen wir ja schon. Deshalb reichen wir ihr alles an und füttern sie mit einer Gabel. Klingt bekloppt, aber so ist sie halt.

Neugeborene Yorkshire Terrier Welpen

Unsere Yorkshire Terrier Welpen erblickten am 17.12.2018 das Licht der Welt

Ab dem fünften Tag merkte man schon, dass sie wieder bei uns sein und kuscheln will. Allerdings will sie auch die beiden Welpen nicht alleine lassen. Und so wanderte sie die nächsten Tage ständig hin und her. Mittlerweile war sie so müde, dass sie zwischendurch stumpf in jeder Position eingeschlafen ist und geschnarcht hat wie eine ausgewachsene Dogge.

Mittlerweile ist sie aber, Gott sei Dank, um einiges entspannter und rennt nur noch zu den beiden, wenn sie quietschen. Und das können die beiden sehr gut. Die werden bestimmt mal tolle Schauspielerinnen. Man kann nämlich jetzt schon raushören, dass sie gar nicht hungrig sind oder Pipi müssen, sondern einfach aus Spaß nach der Mama „rufen“.

Geburtsgewicht des Welpen verdoppelt?

Yorkshire Terrier Welpe 1 Woche.

Yorkie Welpe Emma, 8 Tage, 221 Gramm

Wie Ihr vielleicht wisst, sollten Hundewelpen ihr Gewicht normalerweise innerhalb der ersten 7- 10 Tage ungefähr verdoppeln. Emma wog bei ihrer Geburt zarte 114 Gramm, acht Tage später brachte sie 221 Gramm auf die Waage, also fast genau doppelt so viel. Zum Vergleich: Daenerys aka Myla, unser Welpe aus dem letzten Wurf hatte zu diesem Zeitpunkt bereits stolze 280 Gramm. Was allerdings überhaupt nichts heißen muss. Sie ist jetzt 16 Monate alt und wiegt gerade mal 1,8 kg, ist also super klein geblieben.

Auch Emilia ist übrigens kleiner als Daenerys zu diesem Zeitpunkt. Sie hatte ja bei der Geburt vor acht Tagen 134 Gramm. Am 1. Weihnachtstag wog die Kleine gerade mal 260 Gramm. Sie hat ihr Gewicht also auch fast verdoppelt. Den Unterschied zwischen den beiden sieht man aber ganz deutlich. Unglaublich, wieviel 40 Gramm da ausmachen können. Emma hat übrigens weiße Pfötchen und immernoch viel weiß an der Brust. Dafür sind die braunen Bereiche deutlich ausgeprägter.

Yorkshire Terrier Welpe 8 Tage.

Yorkie Welpe Emilia, 8 Tage, 260 Gramm

Emilia ist sehr viel dunkler als ihre „kleine“ Schwester. Gerade im Gesicht rund um die Schnautze ist sie sehr dunkel. Dafür sind die braunen Bereiche sehr viel heller als bei Emma. Ist schon echt interessant, wie unterschiedlich die beiden sind. Wir hatten nämlich zu Beginn schon Angst, dass wir die beiden gar nicht auseinander halten können. Diesmal hat nämlich kein Welpe eine weiße Strähne auf dem Kopf, wie das in den vorherigen Würfen der Fall war.

Den optischen Unterschied zu letzter Woche kann man schon jetzt, nach 1,5 Wochen, deutlich erkennen. Unserer Meinung nach entwickeln sich Emma und Emilia um einiges schneller als unsere bisherigen Welpen, abgesehen von Daenerys aus dem letzten Jahr. Noch sind sie in der vegetativen Phase, Ohren und Augen sind noch geschlossen. Die Augenschlitze und Ohrmuscheln sind aber schon deutlich ausgeprägter als das zu diesem Zeitpunkt bei Brady, Catelyn und Cersei war.

Wir jedenfalls sind total gespannt wann die kleinen Äuglein auf gehen. Lange kann es nicht mehr dauern. Genauso wie die Ohren. Hoffentlich lassen sie sich damit noch ein wenig Zeit. Montag ist ja Silvester und es wäre schön, wenn die ersten Geräusche nicht gleich die von Böllern und Raketen sind :-(

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen