Fast vor meiner Haustür ist vor ein paar Tagen ein unglaublicher Fall von Animal Hording entdeckt worden.

Ein Handwerker entdeckte bei einem Pärchen sage und schreibe 43 Yorkshire Terrier. Weiterlesen

Gefaehrliche Hitze fuer Hunde im SommerDen ersten wirklich heißen Tag des Jahres, mit Temperaturen von über 30 Grad, möchte ich zum Anlass nehmen, um Euch auf die Gefahren für Euren Yorkshire Terrier aufmerksam zu machen und Euch Tipps zu geben, wie Ihr diese Tage ohne Stress für Euch und Eure Fellnase übersteht.

Hunde laufen schnell Gefahr, einen Hitzschlag zu erleiden. Was viele nicht wissen: Hunde können sich nur über das Hecheln abkühlen, da sie, im Gegensatz zu uns, nur über wenige Schweißdrüsen an Pfoten und Nasenspiegel verfügen. Daher sollte starkes Hecheln bereits als Warnsignal für den Besitzer genommen werden.

Damit es gar nicht erst soweit kommt, solltet Ihr folgende Tipps beherzigen…

Weiterlesen

BARF Logo Hundeblog GrauIch freue mich sehr, dass ich diesmal den tollen Erfahrungsbericht der BARFerin Elisabeth Nimmerrichter mit Euch teilen darf. Sie erzählt aus ihrem Leben mit Labrador Rocky, den sie schwer krank von einem Vermehrer gerettet hat und der dank artgerechter Ernährung ein schönes Leben führen durfte.

Hier also BARFen für Yorkies 105 – Labrador Rocky – eine BARF-Geschichte…

Weiterlesen

Nachdem uns die erfahrene BARFerin und Bloggerin Kerstin Ehlen mit Dalmatiner Allie alias Fräulein Punkt vom Hundeblog 2 & 4 zusammen unterwegs letzte Woche näher erläutert hat, wie man durch die Biologisch Artgerechte RohFütterung postitiven Einfluss auf einige Erkrankungen des Hundes nehmen kann, fragt sich sicherlich der ein oder andere wie man denn seinen Yorkie am Besten auf BARF umstellt.

Das dies kein Hexenwerk ist zeigt uns im vierten Teil der BARF-Serie die angehende Ernährungsberaterin Annika Steiner vom Foodblog Barefood – Eat raw. Feed raw.

Hier also BARFen für Yorkies 104 – Ab heute frisst der Yorkie roh…

Weiterlesen

BARF Logo Hundeblog Gelb GrünLetzte Woche lieferte uns die überzeugte BARFerin und Hundebloggerin Rebecca Kolchmeier (v e r m o p s t *) zusammen mit ihrem Mops Molly einen tieferen Einblick in den Einstieg in die artgerechte Fütterung für unsere Vierbeiner.

Im heutigen dritten Teil der BARF-Serie erklärt uns Kerstin Ehlen zusammen mit Dalmatiner Allie alias Fräulein Punkt vom Hundeblog 2 & 4 zusammen unterwegs, wie man durch die Biologisch Artgerechte RohFütterung postitiven Einfluss auf einige Erkrankungen nehmen kann.

Hier also BARFen für Yorkies 103 – BARF im Krankheitsfall…

Weiterlesen

BARF Logo Hundeblog BlauNachdem uns die Naturheilkundlerin und Ernährungsberaterin für Hunde, Anke Jobi (Hund natürlich gesund und Lucies Hundefutterblog) letzte Woche die Grundlagen des BARFens erklärt hat, bekommen wir heute einen tieferen Einblick in den Einstieg in die artgerechte Fütterung für unsere Vierbeiner.

Was also kommt in den Napf bei der Biologisch Artgerechte RohFütterung?

Dies erläutert uns im zweiten Teil der BARF-Serie die überzeugte BARFerin und Hundebloggerin Rebecca Kolchmeier zusammen mit ihrem Mops Molly. Molly wurde bereits als Welpe gebarft und wie Ihr sehen werdet, schmeckt es ihr vorzüglich. Und nicht nur das: Im Gegensatz zu vielen ihrer Artgenossen, ist sie fit und quietschfidel. Davon überzeugen könnt Ihr euch auch auf ihrem Blog v e r m o p s t *.

Hier also BARFen für Yorkies 102 – Der Einstieg…

Weiterlesen

BARF Logo HundeblogNicht erst seit dem Hundefuttertest der „Stiftung Warentest“ sind viele Yorkie-Halter bezüglich der Ernährung Ihrer Lieblinge verunsichert: Ist das industriell hergestellte Nass- und Trockenfutter wirklich das Beste für meinen Yorkshire Terrier? Oder gibt es Alternativen?

BARF also die Biologisch Artgerechte RohFütterung ist eine echte Alternative!

Ich freue mich sehr, dass ich echte Experten und überzeugte Barfer gewinnen konnte, um Euch diese artgerechte Form der Fütterung näherzubringen.

Im ersten Teil der BARF-Serie erklärt Euch Anke Jobi, Naturheilkundlerin (Hund natürlich gesund), Ernährungsberaterin für Hunde und Bloggerin (Lucies Hundefutterblog) die Grundlagen des Barfens. Daher auch die Bezeichnung BARFen für Yorkies 101. Dies steht im amerikanischen Schulsystem für den Grundkurs. Los geht’s…

Weiterlesen

Amy probiert MUSH BARF

Wir meinen es gut mit unserem Yorkshire Terrier: Oft lassen wir uns erweichen und die kleine Fellnase bekommt hier und da ein Häppchen von unserem Essen.

Oftmals denkt man nicht genau nach, ob dieser Happen vielleicht ungeeignet für den Yorkie ist. Denn es gibt Lebensmittel, die uns gut schmecken, die aber unverträglich oder sogar lebensgefährlich für den Yorkie sein können.

Weiterlesen

Titelbild Stiftung WarentestEr ist in aller Munde: Der Hundefutter-Test von „Stiftung Warentest“. Kaum veröffentlicht, schlugen die Wellen hoch. Unter den 30 getesteten Marken fielen viele sogenannte Premium-Marken durch, während Fertigfutter von Discountern die vorderen Plätze belegten.

Doch wie ist das möglich?

Dieser Frage möchte ich heute nachgehen und Euch aufzeigen, warum man diesem Test nicht trauen sollte.

Weiterlesen

Scheintraechtige Ammen-Huendin

Wie bei jeder Hunderasse gibt es auch beim Yorkshire Terrier bestimmte Krankheiten, die auffällig oft vorkommen. Oftmals kann man diesen vorbeugen oder bereits im Frühstadium erkennen. Denn je früher ein Krankheitsbild erkannt wird, umso größer die Heilungschancen.

Nachdem ich euch bereits typische Yorkie Krankheiten im Bereich Kopf und Zähne vorgestellt habe, geht es heute um Erkrankungen an den Augen und der Luftröhre.

Weiterlesen