Nachdem uns die erfahrene BARFerin und Bloggerin Kerstin Ehlen mit Dalmatiner Allie alias Fräulein Punkt vom Hundeblog 2 & 4 zusammen unterwegs letzte Woche näher erläutert hat, wie man durch die Biologisch Artgerechte RohFütterung postitiven Einfluss auf einige Erkrankungen des Hundes nehmen kann, fragt sich sicherlich der ein oder andere wie man denn seinen Yorkie am Besten auf BARF umstellt.

Das dies kein Hexenwerk ist zeigt uns im vierten Teil der BARF-Serie die angehende Ernährungsberaterin Annika Steiner vom Foodblog Barefood – Eat raw. Feed raw.

Hier also BARFen für Yorkies 104 – Ab heute frisst der Yorkie roh…

Weiterlesen

BARF Logo Hundeblog Gelb GrünLetzte Woche lieferte uns die überzeugte BARFerin und Hundebloggerin Rebecca Kolchmeier (v e r m o p s t *) zusammen mit ihrem Mops Molly einen tieferen Einblick in den Einstieg in die artgerechte Fütterung für unsere Vierbeiner.

Im heutigen dritten Teil der BARF-Serie erklärt uns Kerstin Ehlen zusammen mit Dalmatiner Allie alias Fräulein Punkt vom Hundeblog 2 & 4 zusammen unterwegs, wie man durch die Biologisch Artgerechte RohFütterung postitiven Einfluss auf einige Erkrankungen nehmen kann.

Hier also BARFen für Yorkies 103 – BARF im Krankheitsfall…

Weiterlesen

BARF Logo Hundeblog BlauNachdem uns die Naturheilkundlerin und Ernährungsberaterin für Hunde, Anke Jobi (Hund natürlich gesund und Lucies Hundefutterblog) letzte Woche die Grundlagen des BARFens erklärt hat, bekommen wir heute einen tieferen Einblick in den Einstieg in die artgerechte Fütterung für unsere Vierbeiner.

Was also kommt in den Napf bei der Biologisch Artgerechte RohFütterung?

Dies erläutert uns im zweiten Teil der BARF-Serie die überzeugte BARFerin und Hundebloggerin Rebecca Kolchmeier zusammen mit ihrem Mops Molly. Molly wurde bereits als Welpe gebarft und wie Ihr sehen werdet, schmeckt es ihr vorzüglich. Und nicht nur das: Im Gegensatz zu vielen ihrer Artgenossen, ist sie fit und quietschfidel. Davon überzeugen könnt Ihr euch auch auf ihrem Blog v e r m o p s t *.

Hier also BARFen für Yorkies 102 – Der Einstieg…

Weiterlesen

Yorkies bei der Arbeit - Yorkshire Terrier Blog

Yorkies bei der Arbeit - Yorkshire Terrier BlogEndlich ist der Frühling da: Die Vögel zwitschern, alles blüht und die ersten warmen Sonnenstrahlen locken uns und unsere geliebten Yorkshire Terrier an die frische Luft.

Auch wenn wir als Yorkie-Besitzer zum Glück mit dem ungeliebten Fellwechsel (zum Glück) nichts am Hut haben, gibt es einige Dinge, die man jetzt beachten sollte. Die Zeckenzeit beginnt, Pollen fliegen und oftmals erwischt nicht nur uns die Frühjahrsmüdigkeit.

Mit diesen Tipps macht Ihr eure Fellnase fit für das Frühjahr und könnt unbeschwert die ersten schönen Tage genießen…

Weiterlesen

BARF Logo HundeblogNicht erst seit dem Hundefuttertest der „Stiftung Warentest“ sind viele Yorkie-Halter bezüglich der Ernährung Ihrer Lieblinge verunsichert: Ist das industriell hergestellte Nass- und Trockenfutter wirklich das Beste für meinen Yorkshire Terrier? Oder gibt es Alternativen?

BARF also die Biologisch Artgerechte RohFütterung ist eine echte Alternative!

Ich freue mich sehr, dass ich echte Experten und überzeugte Barfer gewinnen konnte, um Euch diese artgerechte Form der Fütterung näherzubringen.

Im ersten Teil der BARF-Serie erklärt Euch Anke Jobi, Naturheilkundlerin (Hund natürlich gesund), Ernährungsberaterin für Hunde und Bloggerin (Lucies Hundefutterblog) die Grundlagen des Barfens. Daher auch die Bezeichnung BARFen für Yorkies 101. Dies steht im amerikanischen Schulsystem für den Grundkurs. Los geht’s…

Weiterlesen

Amy probiert MUSH BARF

Wir meinen es gut mit unserem Yorkshire Terrier: Oft lassen wir uns erweichen und die kleine Fellnase bekommt hier und da ein Häppchen von unserem Essen.

Oftmals denkt man nicht genau nach, ob dieser Happen vielleicht ungeeignet für den Yorkie ist. Denn es gibt Lebensmittel, die uns gut schmecken, die aber unverträglich oder sogar lebensgefährlich für den Yorkie sein können.

Weiterlesen

Titelbild Stiftung WarentestEr ist in aller Munde: Der Hundefutter-Test von „Stiftung Warentest“. Kaum veröffentlicht, schlugen die Wellen hoch. Unter den 30 getesteten Marken fielen viele sogenannte Premium-Marken durch, während Fertigfutter von Discountern die vorderen Plätze belegten.

Doch wie ist das möglich?

Dieser Frage möchte ich heute nachgehen und Euch aufzeigen, warum man diesem Test nicht trauen sollte.

Weiterlesen

Scheintraechtige Ammen-Huendin

Wie bei jeder Hunderasse gibt es auch beim Yorkshire Terrier bestimmte Krankheiten, die auffällig oft vorkommen. Oftmals kann man diesen vorbeugen oder bereits im Frühstadium erkennen. Denn je früher ein Krankheitsbild erkannt wird, umso größer die Heilungschancen.

Nachdem ich euch bereits typische Yorkie Krankheiten im Bereich Kopf und Zähne vorgestellt habe, geht es heute um Erkrankungen an den Augen und der Luftröhre.

Weiterlesen

Typische Yorkie Krankheiten - Kopf und Zähne

Jeder wünscht sich einen gesunden, glücklichen Yorkshire Terrier. Doch wie bei alle Hunderassen, gibt es auch beim Yorkie rassetypische Krankheiten, die häufiger vorkommen.

Dabei äußern sich Gendefekte und erworbene Krankheiten oftmals erst beim erwachsenen Yorkie. Davor sind auch seriöse Hundezüchter nicht gefeit. Vor allem wenn falscher Ehrgeiz, perfektes Aussehen oder das liebe Geld in den Vordergrund rücken, bleibt die Gesundheit oft auf der Strecke.

Im ersten Teil der Serie „Typische Yorkie Krankheiten“ geht es um den Kopf und die Zähne des Yorkshire Terriers.

Weiterlesen

Nachdem es im ersten Teil meiner neuen Artikel-Serie zum Thema „Warum impfen?“ um die Staupe ging, möchte ich Euch heute über H.c.c., also Hepatitis cantagiosa canis oder auch Fuchsenzephalitis genannt, informieren.

Obwohl die H.c.c. heutzutage durch einen guten Impfschutz nur noch selten vorkommt, sind vor allem Welpen und junge Hunde gefährdet, an Hepatitis zu erkranken.

Hepatitis cantagiosa canis (H)

Weiterlesen