Der erste Tag ist überstanden.

Yorkie Welpe Brady Welpentagebuch Tag 1Es bedurfte schon einiges an Überredungskunst, um die frisch gebackene Yorkie-Mama zum Pipimachen zu bewegen. Hat dann aber doch geklappt. Nur habe ich unsere Amy noch nie so schnell nach Hause gehen wollen gesehen ;-)

Aufstehen zum Trinken oder Essen ist im Moment auch nicht drin. Also reichen wir dem „Prinzesschen“ abwechselnd das Wasser und Fresschen. Wobei Fressen kann man das wirklich nicht nennen. Mal ein Häppchen Käse, etwas Huhn mit Hühnerbrühe oder ein Stückchen Wurst… das wars im Moment.

Weiterlesen

Was lange währt, wird endlich gut…

Brady und Amy Yorkies vom DrostenhofAm 61. Tag der Trächtigkeit, um 17:30 Uhr Ortszeit setzten bei Amy die Wehen ein. Mal wieder ohne sonstige Vorwarnung wie Hecheln, Scharren, Unruhe oder ähnliches.

Knapp 20 Minuten später um 17:49 Uhr kam er auf die Welt: Unser Brady! Ein wunderschöner Rüde mit 109 Gramm.

Kurzmal gescheckt, ob alles am richtigen Platz ist und ab gings zur Mama an die geöffnete Milchbar. Auf Anhieb fand er eine gut gefüllte Andockstation und hat sich erstmal den Bauch vollgeschlagen.

Dann hieß es weiter warten. 1 Stunde, 2 Stunden, 3 Stunden, nichts passierte. Wir und der Tierarzt waren uns eigentlich sicher gewesen, dass es 2 sind. Also kam er kurz vorbei und checkte die Lage. Amy, die Mama, war da schon total entspannt und kurz vorm Schafen. Aber er bestätigte, was wir schon gedacht hatten. Die Geburt war vorbei.

Ich darf Euch also den neuen Erdenbürger vorstellen: Brady vom Brady und Amy Yorkshire Terrier vom DrostenhofDrostenhof.

Ab heute könnt Ihr live mitverfolgen, wie er wächst und gedeiht und auch an seinen kleinen und großen Abenteuern teilnehmen.

Wenn Ihr keine Folge des Welpentagebuchs verpassen wollt, dann tragt Euch rechts unter „Blog per E-Mail folgen“ ein und Ihr werdet automatisch benachrichtigt, sobald es Neuigkeiten gibt.

Weiter zu Tag 1 im Leben des kleinen „Brady“

Wenn die Hundegeburt naht, macht man sich früher oder später Gedanken über die Wurfbox. Kaufen oder selber Yorkshire Terrier Wurfboxbauen? Wie groß sollte diese sein? Wie ausgestattet? Wird die Hündin diese mögen?

Fragen über Fragen…

Wir haben unsere Wurfbox selber gebaut. So hat man mehr Gestaltungsmöglichkeiten, unsere Hündin liebt ihre Box und Spaß macht es auch noch. Und keine Angst, das ist leichter, als man denkt. Man sollte nur ein paar Dinge beachten.

Die Hundebox – Step by step…

Weiterlesen

Fast täglich lese ich Anzeigen im Internet, in denen jemand einen Yorkshire Terrier Welpen sucht. Preis: 200 – 300 Euro. Am Liebsten zu verschenken.

Yorkie Dog Puppy Mill

Ich bin immer wieder entsetzt, wie wenig informiert diese „Interessenten“ offensichtlich sein müssen, wenn sie glauben, einen reinrassigen, gesunden und sozialisierten Welpen für so einen Schnäppchenpreis zu bekommen.

 

Was für einen Welpen bekommt man also für diese Summe?

Weiterlesen

Die Welpenzeit eines Yorkshire Terriers geht viel zu schnell vorbei. Viele haben massig Fotos von ihrem kleinen Fellknäul und auch Fotos des erwachsenen Yorkies werden gerne gezeigt.

Nightingale vom HohensteinViel zu selten aber hält man die Entwicklung seines Hundes regelmäßig bildlich fest. Umso schöner, dass ich Euch die wunderschönen Bilder vom R-Wurf vom Yorkie-Kennel „vom Hohenstein“ präsentieren darf.

Die Besitzerin, Christa Schulisch, hat sich die Zeit genommen, ihre „Babies“ in Szene zu setzen und uns am Heranwachsen ihrer Yorkie-Welpen teilhaben zu lassen.

Weiterlesen

Wie groß wird mein Yorkshire Terrier Welpe, wenn er ausgewachsen ist?

Diese Frage stellt sich wohl jeder frisch gebackene Yorkie Besitzer.

Deswegen möchte ich Euch heute eine Hilfe an die Hand geben, mit der Ihr das Endgewicht Eures kleinen Fellknäuls abschätzen könnt.

Weiterlesen

Gerade jetzt im Winter sollte man seinem Yorkshire Terrier einen Pullover oder Mantel anziehen, wenn man mit ihm draussen spazieren geht. Sonst sieht er schnell aus, wie auf dem Bild.

Hat man nun einen Welpen oder ausgewachsenen Hund, der bisher noch nie ein Mäntelchen an hatte, erlebt man oft, dass er sich nach dem Anziehen keinen Millimeter mehr bewegt.

Weiterlesen

Jeder, der sich einen Yorkshire Terrier anschaffen möchte, überlegt sich natürlich, wieviel so ein kleines Fellbündel eigentlich kostet.

Also informiert man sich bei Züchtern, Freunden und auch im Netz nach den Anschaffungskosten und vielleicht auch noch nach Körbchen, Halsbändern, Leinen und Futter.  Wie die meisten Menschen möchte man kein kleines Vermögen ausgeben. Die Kosten sollen „im Rahmen“ bleiben.

Weiterlesen